Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Hunde-Experten geben Silvester-Tipps
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Hunde-Experten geben Silvester-Tipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 30.12.2018
Hundetrainer Mario Ridders gibt Tipps, wie Hundebesitzer ihren Tieren die Silvesternacht erleichtern können. Quelle: Christiane Wortmann
Wunstorf/Steinhude

Lautes Zischen, Explosionen und grelle Lichter: Wenn Menschen Silvester feiern und Raketen in die Luft schießen, beginnt für viele Tiere die schlimmste Zeit des Jahres. Besonders auch Hunde reagieren oft verschreckt auf die laute Knallerei und die ungewohnten Geräusche. Im besten Fall bellen oder jaulen sie nur und ziehen sich irgendwo im Haus zurück. Läuft es schlecht, so wie im Fall der in der Silvesternacht 2017/18 in Kolenfeld entlaufenen Hündin Nala, kehren die Tiere nicht wieder nach Hause zurück.

Nala wird seit Silvester vergangenen Jahres vermisst. Quelle: privat

Erfahrungen mit entlaufenen Hunden, gerade zu Silvester, sammelt auch Tierschützerin Sandra Eßler. Sie sichert regelmäßig Angsthunde und bringt sie zu ihren Familien zurück. „Tiere, die zu Silvester panisch werden, reagieren vor allem auf unerwartet abgeschossene Böllerschüsse an den Tagen davor und danach. Allein Silvester 2018 entliefen hunderte Hunde. „Die Dunkelziffer liegt aber um einiges höher“, so die Expertin.

Das weiß auch Hundetrainer Mario Ridders aus Steinhude (Hundeschule am Meer). Auch ihn rührte die Geschichte um Hündin Nala sehr an. „Sie war für mich der Grund, im Dezember einen speziellen „Silvester-Workshop anzubieten. Es ist nämlich nie zu spät, Hunde neu zu konditionieren“, sagt Ridders. Kein Hund sei von Geburt an ängstlich, negative Erfahrungen könne man mit einem speziellen Training rückgängig machen, betont er.

Tipps wie man mit Hunden an Silvester umgeht:

– Der Hund sollte nur an der Leine geführt werden, auch wenn er sich im Garten aufhält.

– Spaziergänge möglichst am Morgen und am Vormittag erledigen. An späten Abendstunden sollten die Hunde besser im Haus bleiben.

– Rollläden im Haus schließen, Radio und Fernseher zur Übertönung der lauten Geräusche laufen lassen.

– Der Hund sollte nicht allein gelassen werden. Er sollte einen ruhigen und für den Menschen erreichbaren Rückzugsort im Haus haben.

Hilfreich seien auch Bachblüten oder bestimmte Wickel und Massagetechniken. Keinesfalls sollte Acepromazin gegeben werden. Die Arznei mache den Hund lediglich bewegungsunfähig, so dass er das Feuerwerk bei vollem Bewusstsein wahrnehme, betont Sandra Eßler.

Falls der Hund trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ausbüxt, sollten seine Besitzer Ruhe bewahren. In der Regel kommen die Tiere binnen 36 Stunden wieder zurück“, sagt Eßler. Die Tierschützerin steht Haltern entlaufener Hunde rund um Silvester unter Telefon (0160) 1514557 mit Rat und Tat zur Seite. Mario Ridders hat eine Hundeschule in Steinhude, Am Pageskamp 38. Ihn erreichen interessierte Hundehalter unter Telefon (0173) 6277716.

Ein kleines Weihnachtswunder – Andy ist wieder Zuhause

Der scheue rumänische Straßenhund, der am 26. November, in Wunstorf entlief (wir berichteten) ist wieder Zuhause. Das Weihnachtsfest verbrachte der dreijährige Rüde schon wieder bei seiner Familie. „Wir bekamen Sichtungen aus halb Deutschland. Auch aus Barsinghausen, Wennigsen und Münchehagen gab es Meldungen“, berichtet Sandra Eßler. Am 23. Dezember dann die erlösende Nachricht. Eine Spaziergängerin hatte in Steyerberg einen schlafenden Hund am Feldrand entdeckt. Mit dem Auslesen des Chips konnten letzte Zweifel aus dem Weg geräumt werden. Eßler und die Finderin brachten Andy unversehrt zu seinen Besitzern zurück.

Andy ist wieder Zuhause und verbrachte das Weihnachtsfest im Kreise seiner Familie. Seine Besitzer sind froh, dass er Silvester nicht draußen verbringen muss. Quelle: privat

Von Christiane Wortmann

Der Bergbau in Bokeloh endet, beim Tag der Bundeswehr herrscht großer Andrang auf dem Fliegerhorst und die Tradition des Freyfischers lebt wieder auf. Das ist der Wunstorfer Rückblick 2018.

31.12.2018

Die Johanniter-Weihnachtstrucker sind in der Ukraine angekommen. Wie im vergangenen Jahr ist auch der Ortsverband Steinhuder Meer mit dabei. Am Freitag haben Helfer angefangen, die Pakete zu verteilen.

31.12.2018

An an Silvester und Neujahr gehört ein schönes Frühstück dazu. Wie haben die Bäckereien in Wunstorf geöffnet? Wo bekommt man Brötchen? Hier finden Sie eine Übersicht der uns bekannten Öffnungszeiten.

28.12.2018