Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Lions unterstützen Handwerkerservice
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Lions unterstützen Handwerkerservice
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.11.2018
Der Lions-Club Steinhuder Meer unterstützt den ehrenamtlichen Handwerkerdienst der Johanniter. Quelle: privat
Wunstorf

Der ehrenamtliche Handwerkerservice der Johanniter kann seine Ausrüstung verbessern. Für den Lions-Steinhuder Meer hat Axel Brockmann der Initiative 1000 Euro überreicht. „Wir freuen uns unglaublich über dieses beachtliche Spende“, sagte Koordinator Michael Lock. Er will davon unter anderem Akkuschrauber, Bohrer, Werkzeugsätze und Kleinmaterial beschaffen.

Die Lions hatten schon in den Anfängen des Handwerkerservices eine Spende in Aussicht gestellt. „Ich finde es erfreulich, dass sich für diese tolle Idee so viele Freiwillige gefunden haben“, sagte Brockmann. Für ältere Alleinstehende sei es ein Gewinn, wenn kleine Handwerksarbeiten in ihrem Haus oder in ihrer Wohnung so erledigt werden können.

Bei dem Service kooperieren die Johanniter mit der Diakonie, dem Mehrgenerationenhaus, dem Seniorenservice der Stadt und dem Arbeitskreis Asyl. Seit dem Start im Juni wurden schon 48 Aufträge erledigt. Weitere Helfer sind noch willkommen.

Der Service soll nicht in Konkurrenz zu Handwerksfirmen treten und beschränkt sich deshalb auf Kleinigkeiten. Peter Steinort, der zweite Koordinator, erläutert: „Er ist als Ersatz zur Nachbarschaftshilfe konzipiert, die inzwischen immer seltener praktiziert wird.“

Die Auftraggeber erstatten den Freiwilligen 5 Euro für die Fahrtkosten. Anfragen von Senioren nehmen die Johanniter werktags zwischen 9 und 14 Uhr unter der Telefonnummer (0 50 31) 9 52 30 entgegen. Für andere Bürger, die einen Bedarf haben, soll der Service allerdings auch offen sein.

Von Sven Sokoll

Auf dem Parkplatz des Nahkauf-Supermarktes in Luthe hat sich am Donnerstag eine Unfallflucht ereignet. Die Polizei sucht auch Zeugen.

02.11.2018

Der mehrmalige Weltumsegler Wilfried Erdmann hat beim Seglertreff Region Hannover an zwei Abenden von seiner letzten Tour in den Jahren 2000 und 2001 berichtet, die die schwierigsten Bedingungen hatte.

02.11.2018

Der Jugendkongress in der Otto-Hahn-Schule drehte sich um „Vielfalt und Toleranz – gegen Extremismus“. Experten verschiedener Initiativen sprachen über Extremismus, Ausgrenzung und Respekt.

01.11.2018