Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Kunstverein zeigt tierische Malerei von Annette Grund
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Kunstverein zeigt tierische Malerei von Annette Grund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 21.07.2019
Annette Grund und Ingolf Heinemann, Geschäftsführer des Kunstvereins, freuen sich auf die Vernissage. Quelle: Albert Tugendheim
Wunstorf

Wenn eine Kunstausstellung den Titel „Tierisch“ trägt, dann liegen Wortspiele sehr nahe. Tierisch gut zum Beispiel könnte die Ausstellung bezeichnet werden. Kann sie aber auch tatsächlich, denn die sehr unterschiedlichen Bilder der Malerin Annette Grund sind faszinierend. „Schwungvoll, aber auch geradezu innerlich“, so bezeichnete die Vorsitzende des Kunstvereins, Karin Ellert, die Bilder von Grund. Der Kunstverein hat die Ausstellung im 35. Jahr seines Bestehens organisiert. Die mal in Hannover, mal im Allgäu lebende Künstlerin musste nicht zu einer Ausstellung in der Abtei überredet werden, berichtete Ellert. Annette Grund habe sich in die Abtei verliebt und sie in hohen Tönen gepriesen, verriet Ellert.

Krempel hält charmante Rede

Schweine, Kühe aber auch Fabeltiere sind die Gegenstände der farbenreichen Bilderserien. „Wie kommt man auf eine solche Schweinerei?“, fragte rhetorisch der frühere Direktor des hannoverschen Sprengelmuseums, Kunstprofessor Ulrich Krempel. In einer charmant-launigen Einführungsrede attestierte er Grund einen raffinierten Trick. Indem sie mit ihren Tierbildern gleichzeitig eine Reise durch die Kunstgeschichte unternehme, erinnere sie an unsere Lebensgrundlage.

Bei den Kelten seien Schweine heilige Tiere gewesen. Schweinefleisch und Tranchiermesser seien Grabbeigaben gewesen für die Reise in die Anderswelt. Wir könnten angesichts des Schweinefleisch-Konsums hierzulande sicher sein, so Krempel, dass wir in der Traditionen der Kelten stehen. Ein kleiner Ausflug zu den Galliern (Obelix und die Wildschweine) war dann für Krempel auch noch drin – schöne Rede zu einer sehenswerten Ausstellung.

Bilderserien mit dem Thema Schwein

Für Annette Grund, die an den Kunsthochschulen Mainz und Braunschweig studiert und bereits viele überregionale Ausstellungen bestückt hat, begann im Jahr 2000 die Phase serieller Bilder. So entstanden 35 Bilder namens „Versuche über das Schwein“. In der Wunstorfer Ausstellung stehen Schwein und Kuh im Mittelpunkt als Tiere, die eine besondere Bindung zum Menschen haben.

Musik darf bei einer Ausstellungseröffnung nicht fehlen. Hartmut Brandt empfing die Besucher bereits mit gekonntem Saxofonspiel auf der Eingangstreppe der Abtei. Davor stand ein großes rotes Schwein, das sonst den Eingang der Stadtsparkasse Wunstorf ziert. Das passe, so sagte Vereinsvorsitzende Ellert, tierisch gut zu der Ausstellung, es sei, und das ist wieder das Wortspiel, ein Glücksschwein.

Und dazu: Schweinsöhrchen aus Blätterteig

Die Assoziationen machten aber bei Worten nicht halt: Nach Musik und Reden servierten die Kunstverein-Macher nicht nur das obligatorische Laugengebäck, sondern auch – na? –Schweinsöhrchen aus Blätterteig und schmackhafte Schoko-Schweinsköpfe im Miniformat. Auch wenn es die an den folgenden Ausstellungstagen nicht mehr gibt: Ein Besuch in der Abtei lohnt allemal.

Die Ausstellung „Tierisch“ in der Wunstorfer Abtei, Wasserzucht 1, ist bis zum 11. August zu sehen. Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs, donnerstags und sonnabends jeweils von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Albert Tugendheim

Einbrecher sind in der Nacht zu Sonnabend in die Grundschule Klein Heidorn eingedrungen. Ob die Täter Beute gemacht haben, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

21.07.2019

Bei einem Auffahrunfall auf dem Frachtweg in Höhe der Einmündung Neustädter Straße hat sich am Freitagabend eine Autofahrerin Verletzungen zugezogen.

21.07.2019

Der Frühschoppen am Luther See in Wunstorf auf dem Hof der Familie Stille lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Am Sonntag, 4. August, ab 11 Uhr spielen die Bands 2genrock und Seven Oaks.

21.07.2019