Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Förderverein möchte Demenzkranken helfen
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Förderverein möchte Demenzkranken helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:11 03.01.2019
Der Förderverein Diakonische Altenhilfe möchte eine auf Lichtprojektionen basierende Spielesammlung anschaffen. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

Ein heller Moment, eine Erinnerung die auftaucht, ein unerwarteter Witz: Dies sind seltene Glücksmomente für Menschen mit Demenz. Der Förderverein Diakonische Altenhilfe möchte mit der Anschaffung eines besonderen Hilfsmittels solche Erlebnisse schaffen. Die sogenannte Tovertafel ist eine auf Lichtprojektionen basierende Spielesammlung. „Auf eine Tischfläche werden zum Beispiel Blätter, Bälle, Fische oder Blumen projiziert, welche durch Handbewegung bewegt werden und so die Mobilität und das Denkvermögen der Patienten anregen“, erklärt Pressewart Werner Koch die Funktionsweise. Ebenso werde die Erinnerung gefördert, wenn ein Notenkreis auf dem Tisch erscheine und per Handsteuerung Melodien alter Volkslieder erklingen. „Die Tovertafel durchbricht die Apathie und bereichert die Welt von Menschen mit Demenz.“ Die Spiele können in Gruppen gespielt werden.

Förderverein sucht Unterstützer

Nach einer ersten Präsentation des Hilfsmittels vor Pflegepersonal, Vertretern der Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser, Mitgliedern des Fördervereins und Damen der Lions-Clubs Steinhuder Meer dürfen nun Bewohner vom Haus Johannes die Tovertafel ausprobieren. Für vier Wochen soll sie dort Anfang des Jahres stehen. Wer das Projekt finanziell unterstützen und sich über die Spielesammlung informieren möchte, kann einen Termin mit der Pflegedienstleiterin Katrin Bauer vereinbaren. Nähere Informationen zum Förderverein Diakonische Altenhilfe sind auf der Homepage vom Haus Johannes zu finden.

Anzeige

Von Rita Nandy

Anzeige