Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Einmal um die Welt segeln: Mit vielen spannenden Veranstaltungen
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Einmal um die Welt segeln: Mit vielen spannenden Veranstaltungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 10.08.2019
Zu zweit auf See: Cati und Johannes Erdmann werden von ihren Segelabenteuern berichten. Quelle: Johannes Erdmann
Steinhude

Keine Langeweile auch außerhalb der Saison – das verspricht der Seglertreff Region Hannover den Wassersportfreunden. Koordinatorin Andrea Kuschetzki stellt jetzt das Programm für Herbst und Winter vor, das unter anderem Vorträge von Cati und Johannes Erdmann, Stammtisch-Mitglied Michael Krohn und Fotograf Manfred Zimmermann umfasst.

Jörg Friebe: „Zum Glück kann ich segeln!“

Von seiner Suche nach dem sinnerfüllten Leben während seiner Reise durch Skandinavien berichtet Jörg Friebe am 5. September bei seinem Kurzvortrag. Bereits seit mehreren Jahren gehört für ihn das Segeln zum Beruf, denn Führungskräfte und Teams können auf seinem Boot erleben, wie ihre Zusammenarbeit wirklich gut gelingt. Sein Resümee über die viermonatige Auszeit lautet: „Zum Glück kann ich segeln!“ Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 5. September, 19.30 Uhr, Steinhuder Strandterrassen, Meersstraße 2, Steinhude.

Besuch im Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven

Am 7. September steht um 10.30 Uhr eine zweistündige Besichtigung des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven auf dem Programm. Das AWI ist in den kalten und gemäßigten Regionen dieser Erde, in Arktis und Antarktis gleichermaßen aktiv tätig. Über 1000 Mitarbeiter unterstützen zahlreiche Expeditionen in die entlegensten Orte dieser Welt, um die Klimageschichte, den Klimawandel und Umweltveränderungen der Erde besser verstehen und die Folgen für den Menschen abschätzen zu können. Möglich machen diese Expeditionen gewaltige Infrastrukturen, zum Teil selbstentwickelte Technik und eine komplexe Logistik.

Die Anreise erfolgt klimaneutral mit der Deutschen Bahn, der Personenkreis ist auf 25 Personen begrenzt, die Führung ist kostenfrei. Interessierte können sich anmelden bei Andrea Kuschetzki, Koordinatorin unter Telefon 0171 1876763 oder seglertreff@mail.de an.

Cati und Johannes Erdmann: „Zu zweit auf See – Auf Schlingerkurs ins Segelabenteuer“

Gerade erst haben sie ihren Katamaran von den Bahamas wieder zurück nach Hamburg überführt, jetzt kommen sie schon nach Steinhude: Die Weltumsegler Cati und Johannes Erdmann berichten am 7. November 2019 in einer Mischung aus Live-Vortrag und Bilder-Show von ihrem Langfahrtleben auf dem Wasser "Zu zweit auf See - Auf Schlingerkurs ins Segelabenteuer". Als 19-Jähriger überquerte Johannes Erdmann zwischen 2005 und 2006 mit seiner Yacht „Maverick“ den Atlantik. Als er seine Freundin Cati Trapp kennen lernt, fassen die beiden einen Plan: Eine erneute Atlantiküberquerung steht an – und zwar diesmal zu zweit. Johannes hat zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere tausend Seemeilen im Logbuch, Cati ist noch Segelanfängerin. In "Zu zweit auf See" erzählen die beiden von ihrem großen Törn mit ihrem neuen Boot "Maverick too" und bieten ungeschönte Einblicke in zwei Jahre Segeln zu zweit: Vom beengten Leben an Bord und widrigen Lebensbedingungen auf hoher See, aber auch von den goldenen Seiten des Aussteigertraums, türkisblauem Wasser und Palmenkulisse vor dem Ankerplatz.

Donnerstag, 7. November, 19.30 Uhr, Steinhuder Strandterrassen, Meersstraße 2, Steinhude. Karten gibt es bereits online über eventim.de, an allen HAZ/NP-Geschäftsstellen und bei der Buchhandlung Weber in Wunstorf, Lange Str. 20. Der Eintritt kostet 19 Euro.

Von Dubrovnik bis in die Bucht von Montenegro mit Michael Krohn

Mit Michael Krohn geht es dann am 5. Dezember 2019 von Dubrovnik aus in die Bucht von Kotor/Montenegro. Der Kurzvortrag bietet sowohl seglerische Anekdoten, als auch kulturelle Aspekte der bereisten Gebiete. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, Steinhuder Strandterrassen, Meersstraße 2, Steinhude.

Mareike Guhr: „Neue Abenteuer mit der SY ,Moana’ – von Athen aus ins Mittelmeer, mit der ARC über den Atlantik auf dem Weg zum Waisenhaus in Haiti

Ein weiteres Highlight folgt mit der Weltumseglerin Mareike Guhr am 6. Februar 2020, die mit ihrem neuen Live-Vortrag und Bilder-Show „Neue Abenteuer mit der SY ,Moana' – von Athen aus ins Mittelmeer, mit der ARC über den Atlantik auf dem Weg zum Waisenhaus in Haiti“ bereits zum zweiten Mal beim Seglertreff Region Hannover zu Gast ist. Ziel des Törns ist es, mit dem Hilfsprojekt Island Child Care Kinder in sehr entlegenen und weniger privilegierten Regionen der Welt durch Hilfsaktionen, medizinische Versorgung und Spenden direkt vor Ort zu unterstützen. Auch der Seglertreff Region Hannover unterstützt das Island Child Care Projekt.

Donnerstag, 6. Februar, 19.30 Uhr, Steinhuder Strandterrassen, Meersstraße 2, Steinhude. Tickets wird es ab dem 7. November an allen bekannten Vorverkaufsstellen des Seglertreffs geben. Der Eintritt kostet 19 Euro.

Ein Segelsommer an Britanniens Küsten mit Fotograf Manfred Zimmermann

Mit dem bekannten Fotografen Manfred Zimmermann aus Hannover geht es am 5. März 2020 auf einen viermonatigen Törn Rund England – ein Segelsommer an Britanniens Küsten. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 5. März, 19.30 Uhr, Steinhuder Strandterrassen, Meersstraße 2, Steinhude.

Weitere Informationen zu den Vorträgen gibt Koordinatorin Andrea Kuschetzki per E-Mail seglertreff@mail.de oder unter Telefon (0171) 1876763. Interessierte finden weitere Informationen unter www.seglertreff-region-hannover.de im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Wind auf den Weltmeeren unterwegs

Von Alina Stillahn

Rund 120 Besucher ließen sich beim Benefizdinner in der Grundschule Wunstorf-Bokeloh indische Speisen schmecken. Das Essen gehört zu den Feierlichkeiten zum 777-jährigen Bestehen des Ortsteils.

10.08.2019

Die Planungen für den Barneplatz in Wunstorf gehen voran. Nach der Zustimmung der Eigentümer entwickelt die Stadt nun verschiedene Varianten. Für November ist eine Informationsveranstaltung geplant.

11.08.2019

Die Boulebahn in Luthe ist derzeit in keinem guten Zustand. Daher weichen Boulespieler auf andere Anlagen wie in Steinhude oder Schloß Ricklingen aus. Die Stadt verspricht jedoch Abhilfe.

09.08.2019