Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Dorfladen-Initiative kauft Gebäude
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Dorfladen-Initiative kauft Gebäude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.04.2019
Das Team der Dorfladen-Initiative Bokeloh (von links): Matthias Waterstradt, Johannes Schmunkamp, Renate Goslar, Dietmar Howe, Petra Eberhardt, Kevin Redmann. Quelle: Marleen Gaida
Anzeige
Bokeloh

Ein nächster Schritt zum fertigen Dorfladen Bokeloh: In der Filiale der Stadtsparkasse Bokeloh versammelten sich am Dienstag in den leeren Räumen Gesellschafter und Aufsichtsratvorsitzende der Dorfladen-Unternehmergesellschaft (UG), um eine wichtige Mitteilung zu machen: „Wir kaufen das Gebäude der Stadtsparkasse für 380.000 Euro. Die Volksbank Nienburg hat uns einen Kredit gewährt“, verkündete Johannes Schmunkamp.

Zum Hintergrund: Die Filiale der Sparkasse ist geschlossen und wird zu einem reinen SB-Schalter. Anstatt das Gebäude wie ursprünglich geplant, nur zu mieten, habe man sich bei der Dorfladen-Unternehmergesellschaft, die Juni 2018 gegründet wurde, dafür entschieden, das Gebäude zu kaufen. Gesellschafter der UG Johannes Schmunkamp erklärt: „Wir bezahlen jetzt weniger, als wir für die Miete bezahlt hätten.“ Auch den 238 stillen Gesellschaftern, die Anteile gekauft haben, gehöre zukünftig ein Teil des Gebäudes an der Hauptstraße von Bokeloh.

Anzeige

Stadt und EU fördern Kauf des Gebäudes mit Geldern

Die 380.000 Euro für das Gebäude finanziere man aber nicht ausschließlich über den Kredit, sondern auch mit etwa 90.000 Euro aus dem LEADER Meer & Moor Programm, also mit EU-Fördermitteln. Auch die Stadt wolle das Projekt unterstützen, die finale Entscheidung falle dazu aber erst am 8. Mai im Rat, sagt Schmunkamp. Nächste Woche sei der Gebäudekauf der Bokeloher zuvor Thema im Finanzausschuss.

Schmunkamp ist dennoch weiterhin auf der Suche nach Anteilseignern: „Wir appellieren an die Bürger von Bokeloh sich zu beteiligen. Ab 200 Euro ist man dabei, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.“ Dann habe man mehr Eigenkapitel, um den Kredit zügig ab zu bezahlen.

Matthias Waterstradt, Ortsbürgermeister Bokeloh und im Aufsichtsrat der UG, macht noch einmal deutlich: „Wir brauchen eine Grundversorgung im Ort. Wir wollen mit den anwesenden Geschäften zusammenarbeiten und keine Konkurrenz sein.“

Von Marleen Gaida

Anzeige