Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Coverband Green River Gang spielt in Küsters Hof in Wunstorf
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Coverband Green River Gang spielt in Küsters Hof in Wunstorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:54 05.05.2019
Die Green River Gang spielt am 17. Mai in Küsters Hof. Quelle: Green River Gang
Anzeige
Wunstorf

Zugegeben, ein wenig sperrig ist es schon, wenn die fünf Musiker der Green River Gang erklären, welche Musik sie auf die Bühne bringen. Denn die Hannoveraner bezeichnen sich als „wohl beste Creedence Clearwater Revival (CCR) Cover Band“. Kurz gesagt, sie legen die Hits der US-amerikanischen Rockband, die bei Fans unter dem Kürzel CCR bekannt war, neu auf. Die Musiker um Gründer John Fogerty aus dem kalifornischen Berkley waren von 1967 bis 1972 international erfolgreich.

Die Green River Band hat sich der Kompositionen angenommen und bringt sie in neuen Arrangements auf deutsche Bühnen. Am Freitag, 17. Mai, spielt sie um 20 Uhr in Küsters Hof, Hindenburgstraße 29 b, in Wunstorf. Die Band setzt sich aus fünf Musikern zusammen: Werner Zimmermann (Bass) und Uwe Richter (Schlagzeug) sorgen für das rockige Fundament. An den Gitarren stehen Spencer Sercombe und Hanno Grossmann. Die Rolle des Sängers John Fogerty übernimmt Frank Seidat. Im Programm steht eine Auswahl der bekanntesten CCR-Kompositionen, von „Prod to be Mary“ über „Bad Moon Rising“ bis zu „Rockin’ all over the World“. Die Cover Band will dafür sorgen, dass die Hits so unvergesslich bleiben.

Anzeige

Creedence Clearwater Revival wurde 1959 von dem Gitarristen und Sänger John Fogerty unter dem Namen The Blue Velvets geründet. Seit 1967 traten die Musiker – Tom Fogerty (Gitarre), Stu Cook (E-Bass, Keyboard) und Doug Clifford (Schlagzeug) – dann unter dem neuen Namen auf. Im Juli 1972 löste sich Creedence Clearwater Revival auf. Im Jahr 1993 wurde die in die Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland, Ohio, aufgenommen. Der lange und sperrige Bandname ist laut der Webseite laut.de übrigens eine Komposition aus Creed (Glaube) und Credence (Vertrauen), sowie dem Wort „Clearwater“, das sich die Musiker aus einer Werbung für Bier liehen. „Revival“ steht für Wiedergeburt und Neubeginn.

Info: Karten für den Auftritt der Green River Gang am Freitag, 17. Mai, in Küsters Hof kosten ab 12 Euro und können online auf der Webseite von Küsters Hof gekauft werden.

Von Linda Tonn

Anzeige