Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Film zeigt Rückblick auf Jubiläum des Kunstverein Wunstorf
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Film zeigt Rückblick auf Jubiläum des Kunstverein Wunstorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 10.10.2019
Im Film von Jürgen Wahnschaffe (rechts) kommt auch der Geschäftsführer des Kunstvereins, Ingolf Heinemann, zu Wort. Quelle: privat
Wunstorf

Filmemacher Jürgen Wahnschaffe hat die Veranstaltungen des Kunstvereins Wunstorf in dessen Jubiläumsjahr begleitet. Der Film wird am Sonnabend, 12. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtkirche gezeigt. Die Filmpremiere mit dem Rückblick auf das Jubiläumsjahr des Kunstvereins Wunstorf beginnt am Sonnabend, 12. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtkirche.

Der Kunstverein besteht in diesem Jahr 35 Jahre und hat das bereits im April mit einem Konzert im Stadttheater gefeiert. Dank der Unterstützung des Forums Stadtkirche kann die Veranstaltung dort stattfinden. Die Abtei mit der laufenden Ausstellung „Raum-greifend“ mit Werken von Jürgen Moldenhauer hätte dazu zu wenig Platz geboten, so dass der Geschäftsführer des Kunstvereins, Ingolf Heinemann, sich an Hans-Heinrich Hanebuth vom Forum Stadtkirche mit der Bitte gewandt hat, die Stadtkirche nutzen zu dürfen.

Filmemacher begleitet Veranstaltungen

„So kann der 70 Minuten lange Film nun in geeignetem Raum und Rahmen gezeigt werden“, sagte Heinemann. Seit Anfang des Jahres begleitet der Filmemacher Jürgen Wahnschaffe aus Hannover die Veranstaltungen des Kunstvereins. Aus etlichen Stunden Rohmaterial hat er einen Film geschnitten und gestaltet, der in verdichteter Form die Vielzahl der Aktivitäten des Kunstvereins dokumentiert und lebendig werden lässt. Es kommen die Künstler Ralf Mohr, Annette Grund und Jürgen Moldenhauer ebenso zu Wort wie die Laudatoren Klaus Tiedge, Ulrich Krempel und Ingolf Heinemann.

Musiker erinnern an schöne Momente

Die Musiker Elisabeth Gebhardt, Nemanja Lukic, Marcia Bittencourt, Hervé Jeanne, Andreas Bahle und Lenka Zupková erinnern an schöne Momente. Neben den Ausstellungen, Vorträgen und Konzerten nimmt der Film die Zuschauer mit in die Plattenkiste des NDR, bei der der Vorstand mit Karin Ellert, Irene Herbort und Ingolf Heinemann zu Besuch war. Außerdem zeigt er ein Fotoshooting am Kuhbrunnen, den Wahnschaffe kurzerhand zum Ku(h)nstbrunnen umfunktionierte, um dort die Leitsätze des Kunstvereins humorvoll zu visualisieren. Diese lauten: Wir ziehen an einem Strang, arbeiten Hand in Hand, packen die Kunst an den Hörnern und der Kunstverein hebt ab.

Filmemacher plant Überraschungen

Für die Filmpremieren hat Wahnschaffe noch weitere Programmpunkte geplant, mit denen er den Kunstverein und die Zuschauer überraschen möchte. Eine Platzreservierung ist unter Telefon (0176) 50505291 möglich. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Die Ausstellung „Raumgreifend“ in der Wunstorfer Abtei, Wasserzucht 1, ist bis zum 20. Oktober dienstags, mittwochs, donnerstags und sonnabends von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Jürgen Moldenhauer präsentiert Objekte aus Stahl, Beton und Draht. Am letzten Öffnungstag steht Moldenhauer unter dem Titel „Auf einen Kaffee“ zu Gesprächen über seine Kunst bereit. Mehr über den Kunstverein unter www.kunstverein-wunstorf.de.

Von Anke Lütjens

Beim Grundwassermonitoring unter der Asbesthalde Wunstorf-Luthe macht der gesunkene Grundwasserstand den Gutachtern eine klare Einschätzung derzeit schwer. Die Untersuchungen sollen fortgesetzt werden.

10.10.2019

Der TSV Luthe organisiert für Sonnabend, 9. November, den nächsten Winterzauber-Tanzball in den Steinhuder Strandterrassen. Im Showprogramm wird die Lucky-Lindy-Gang aus Langenhagen den Besuchern zeigen, was sie als Swing-Formation kann.

10.10.2019

Bei einem Einsatz lernte Rettungssanitäter Thorsten Leder aus Wunstorf seine spätere Frau Anne-Kathrin kennen – als Patientin. Als sie plötzlich zusammenbrach, fing er sie auf. Ein gutes Jahr später hielt er um ihre Hand an.

09.10.2019