Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Kitas sollen Fördersumme für Einrichtung erhalten
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Kitas sollen Fördersumme für Einrichtung erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.06.2019
Mittlerweile ist das Grundstück freigeräumt, wo in nächster Zeit eine zweite Kita für Kolenfeld entstehen soll. Quelle: Archiv/ Sven Sokoll
Wunstorf/Kolenfeld

Es fehlen nach wie vor Kita-Plätze, aber es geht voran: Voriges Jahr wurde die Errichtung einer zweiten Kindertagesstätte in Kolenfeld beschlossen. Die Stadt geht derzeit von einem Betriebsstart zu Beginn des Jahres 2020 aus. Träger der Kita wird die Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kinder- und Jugendhilfe. Für die Ausstattung der Kita hat der Sozialausschuss am Dienstagabend einstimmig einen Zuschuss von 138 300 Euro beschlossen, der nicht zurückgezahlt werden muss. Das Geld dient dem DRK für die Ersteinrichtung mit Möbeln, Material und Außenspielgeräten.

Stadt übt wegen Erzieher-Ausbildung Druck auf Land aus

Wunstorfs Erster Stadtrat Carsten Piellusch zeigt sich erfreut darüber, dass es in Sachen Ausbau von Kita-Plätzen vorangeht. Gleichzeitig betont er aber auch: „Da muss mehr Tempo rein.“ Piellusch sagt, dass die Verwaltung derzeit versuche, über den Niedersächsischen Städtetag auf das Land hinsichtlich der Erzieherausbildung Einfluss zu nehmen. „Der Beruf muss attraktiver werden. Die Ausbildung muss zeitlich verkürzt und vergütet werden. Zudem muss der Zugang für Quereinsteiger erleichtert werden.“

Eine weitere Lösung sehe Piellusch in der Doppelnutzung von Schule und Hort. Das Kultusministerium habe jetzt nach jahrelanger Ablehnung eines solchen Konzepts den Weg freigegeben. Piellusch: „Das Land hat dem Vorhaben grundsätzlich zugestimmt.“ Konkret würden dann Schulräume nach Schulschluss von Hortkindern genutzt werden können. So könnte man den Lehrstand am Nachmittag optimal nutzen. Jetzt müssten aber erst einmal die räumlichen Anforderungen bezüglich der Ausstattung und WC-Anlagen für das Personal geprüft werden.

Derweil kann sich auch die Kita St. Gertrud über einen Zuschuss für die Ausstattung der neuen Kita-Gruppe freuen. Der Verwaltungsausschuss hatte im November im vergangenen Jahr die Errichtung einer weiteren Gruppe beschlossen. Betriebsbeginn soll April 2020 sein. Alle Mitglieder des Sozialausschusses waren sich einig, dass die neue Gruppe eine Fördersumme von etwa 40 000 Euro für Möbel und Material erhalten soll.

Von Marleen Gaida

Sechs Jugendliche sind in der Nacht zu Montag in das Naturerlebnisbad Luthe eingebrochen. Die Betreiber haben Anzeige erstattet – denn inzwischen ist das Wasser in allen Becken verunreinigt. Das Bad bleibt vorübergehend geschlossen.

08.06.2019

Nicht nur Yasmin Linicus vom Kirchenkreis und Lena Finch von der Flüchtlingsunterkunft Luther Weg sind von ihrem Projekt Treffpunkt Kinderwagen überzeugt, sondern seit Montag auch Ministerin Carola Reimann.

08.06.2019

Tom Tischler und Jonas Bierwirth von der Mathekooperationsgruppe der Grundschule Klein Heidorn haben Landesplätze bei der Matheolympiade gewonnen. Auch bei Sportabzeichen ist die Schule weit vorne.

05.06.2019