Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Mentoren-Programm für junge Politikerinnen
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Mentoren-Programm für junge Politikerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 21.04.2019
Wahlplakat der FDP mit ihrer Kandidatin Nicola Beer zur Europawahl. Doch gibt es immer noch mehr Männer als Frauen in der aktiven Politik. Quelle: imago images / Future Image
Anzeige
Wunstorf

Mit Angela Merkel hat Deutschland zwar erstmals eine Bundeskanzlerin an der Spitze, dennoch sind Frauen in der aktiven Politik des Landes noch immer statistisch unterrepräsentiert. In den Landtagen gibt es 30 Prozent weibliche Abgeordnete und in den kommunalen Vertretungen nur 25 Prozent Frauen.

Mentoren-Programm für interessierte Frauen in Wunstorf

Um die Teilhabe von Frauen an politischen Entscheidungsprozessen zu erhöhen, hat das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung das Mentoring-Programm „Frau.macht.Politik“ entwickelt. Auf kommunaler Ebene wird es von der Stadt Wunstorf gemeinsam mit dem Land Niedersachsen umgesetzt. Gleichstellungsbeauftragte Sandra Werner ruft Frauen Wunstorfs dazu auf, sich für das Programm zu bewerben. Werner: „Ziel ist es, mehr Frauen für die Kommunalpolitik zu begeistern. Es werden Tandems gebildet, die gemeinsam am Programm teilnehmen. Gesucht werden hierfür Mandatsträger aus Wunstorf, die Lust haben, Nachwuchspolitikerinnen zu fördern und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Sie werden als Mentoren eingesetzt.“ Als Mentee können sich Frauen aus Wunstorf bewerben, die Interesse an Kommunalpolitik mitbringen. Eine Parteizugehörigkeit ist nicht erforderlich.

Anzeige

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos. Bewerbungsfristende ist der 15. Mai 2019. Interessierte Mentorinnen und Mentoren sowie Mentees können sich unter Telefon (05031) 101267 oder per Email an gleichstellungsbeauftragte@wunstorf.de an Sandra Werner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wunstorf, wenden. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind auf der Website www.Frau-Macht-Demokratie.de.

Von Marleen Gaida