Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Planer wollen Ideen für Verkehr in Steinhude vorantreiben
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Planer wollen Ideen für Verkehr in Steinhude vorantreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.05.2019
Ein Gutachten soll klären, ob ein zusätzliches Parkdeck auf dem Parkplatz Bruchdamm sinnvoll wäre. Quelle: Sven Sokoll
Steinhude

Seit mehr als einem Jahr läuft die Debatte um eine bessere Park- und Verkehrsregelung in Steinhude – nun sollen bald die ersten Änderungen umgesetzt werden. Nachdem die Verwaltung die aufgelisteten Vorschläge bewertet hat, hat der Ortsrat sie in einem Arbeitskreis noch einmal mit der Steinhuder Meer Tourismus GmbH besprochen. Der Rat soll die Empfehlungen jetzt am 19. Juni beschließen – vielfach müssen aber erst noch weitere Untersuchungen folgen.

Mit Gutachten soll zum Beispiel geklärt werden, ob der Parkplatz Bruchdamm mit einem Parkdeck aufgestockt werden kann oder ob sich andere Flächen dafür eignen. Gleichzeitig soll aber untersucht werden, ob nicht auch andere alternative Möglichkeiten denkbar sind, den Verkehr nach Steinhude abzuwickeln. Die Verwaltung wird zudem prüfen, ob die Dreiecksfläche am Sölterweg regelmäßig an Wochenenden als Reserveparkplatz genutzt werden kann.

Stadt bittet um längere Grünphase

Ob die Parkflächen in Steinhude ausreichend gut zu finden sind, sollen ebenfalls Externe untersuchen. Damit die Abreise aus Steinhude flüssiger möglich wird, hat die Stadt schon vor Längerem den Landkreis Schaumburg und die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr um eine zeitweise längere Grünphase an der Ampelkreuzung K 331/B 441 in Altenhagen gebeten – bisher ohne Resonanz.

Ein Gutachten will sie auch dazu einholen, wo in Steinhude welche Parkgebühren erhoben werden sollten. Vorgeschlagen worden ist, diese nach Entfernung zum Meer zu staffeln und sie das ganze Jahr über während der Woche zu erheben. Für den Bereich der Friedenseiche wurden für das Einkaufen Parkgebühren für eine Dauer von bis zu einer Stunde ins Gespräch gebracht. Mit dem Gesamtkonzept in der Hand könnte dann auch über die Idee entschieden werden, den Parkplatz an der Straße Unter den Hestern nur noch für Anwohner, Feriengäste und Beschäftigte zu nutzen.

Weitere Straßen bekommen Parkscheibenpflicht

Die Stadt sieht keine rechtliche Möglichkeit, die vielfach geforderten Parkausweise für Feriengäste auszustellen. Wenn die geplante neue Schrankenanlage für den Parkplatz am Bruchdamm kommt, könnte dort aber vielleicht ein Mehrtagestarif für diese Gruppe ermöglicht werden. In einer separaten Vorlage will die Verwaltung untersuchen, ob Reisebusse und Motorräder generell aus dem Ortskern verbannt werden können.

Kurzfristig soll die Parkscheibenregelung am Rand des Ortskerns noch einmal angepasst werden. Neu würden dann die Straßen Kamerun, Unter den Hestern, Am Graben, Spoorweg und Achternümme dazukommen. Die Verwaltung will zudem die Umgebung der Badeinsel bis hin zur Bleichenstraße begehen und dann in einer eigenen Vorlage vorschlagen, welche Änderungen dort sinnvoll sind.

Verworfen wird die Idee für eine Einbahnstraßenregelung auf dem Sölterweg. Die Verwaltung will dort aber ein einseitiges Halteverbot in Richtung der Straße An der Trift prüfen. In einem Gutachten soll zudem geklärt werden, ob ein Areal hinter der Gärtnerei Blume als Parkplatz für Fahrradtouristen mit Serviceangeboten eingerichtet werden könnte.

Der Ortsrat Steinhude wird über die Empfehlung als erstes Gremium in seiner Sitzung am Mittwoch, 5. Juni, befinden. Sie beginnt um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus.

Mehr aus Steinhude:

Der Wohnmobilplatz soll erweitert werden

Wohnanlage entsteht an der Friedenseiche

Von Sven Sokoll

Der Tagestreff für Wohnungslose freut sich über eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Christian Stille spendet den Erlös aus einem Konzert auf seinem Hof. 200 Euro erhält eine bedürftige Privatperson.

31.05.2019

Wie in den vergangenen Jahren sollen sich die Vatertagsfeierer in Steinhude wieder vor allem auf der Wiese am Parkplatz der Strandterrassen versammeln. Auf der Badeinsel ist Alkohol verboten.

27.05.2019

Für eine Woche sind Austauschschüler des Liceo Linguistico aus der norditalienischen Stadt Trient bei Schülern des Hölty-Gymnasiums zu Gast. Der Austausch zwischen den Schulen besteht bereits seit 16 Jahren.

30.05.2019