Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Badesaison beginnt mit Sportnachmittag
Aus der Region Region Hannover Uetze Badesaison beginnt mit Sportnachmittag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 22.05.2019
Der achtjährige Jonas spielt mit Arthur Pakosch (rechts) vom niedersächsischen Basketballverband Leitergolf. Ihnen schaut Dirk Povey zu. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Uetze

 Jetzt hat auch die Freibadgenossenschaft Uetze in ihrem Naturerlebnisbad die Badesaison eröffnet, und zwar am Dienstag mit einem Sportnachmittag. Trotz des zeitweiligen Nieselregens herrschte den ganzen Nachmittag über ein ständiges Kommen und Gehen. So tummelten sich gegen 16 Uhr etwas mehr als 50 Kinder, von denen die meisten von ihren Müttern begleitet wurden, auf dem weitläufigen Freibadgelände. Für Sportangebote hatte der Niedersächsische Basketballverband (NBV) mit den Spielgeräten aus seinem Integrationsmobil gesorgt.

Der elf Jahre alte Robin (rechts) läuft mit Arthur Pakosch vom NBV im Uetzer Freibad Sommerski. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Mitarbeiter des NBV hatten auf einer Liegewiese kleine Fußballtore aufgestellt und unter dem Vordach einen Minitischtennistisch aufgestellt. Außerdem konnten Jung und Alt zum Beispiel Sommerski laufen, mit Diabolos und Tellern jonglieren, Leitergolf spielen und mit Springseilen hüpfen. „Wir bieten vom NBV das Spielabzeichen Basketball an“, sagte Dirk Povey, der beim NBV für das Ressort Integration zuständig ist. „Da muss man verschiedene Stationen durchlaufen“, erläuterte Arthur Pakosch, der beim Basketballverband ein freiwilliges soziales Jahr absolviert. „Es ist für Anfänger, um in die Sportart hineinzuschnuppern“, fügte Povey hinzu.

Anzeige
Kinder und Erwachsene probieren während des Sportnachmittags aus, Basketball zu spielen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Das Angebot, einmal Basketball zu spielen, nahm Heike Hustedt, die früher Handballspielerin war, mit ihren Töchtern gern an. „Man hat nicht so oft Gelegenheit, Basketball auszuprobieren“, sagte sie. Hustedt nutzte den Sportnachmittag auch, um für ihre Familie Saisonkarten abzuholen. „Wir sind viel im Freibad und haben uns schon auf die Saison gefreut“, berichtete sie.

Viele Mütter machen mit

Maren Wrede berichtete, dass ihre Töchter Merle und Gesa dem Saisonstart entgegengefiebert hätten. Die beiden Mädchen sprangen mehrfach vom Ein-Meter- und vom Drei-Meter-Brett ins Wasser. Außerdem hatten sie Spaß auf der neuen Breitwellenrutsche. „Wir sind vorhin auch schon eine Runde Sommerski gelaufen und haben Minitischtennis gespielt“, berichtete ihre Mutter. „Ich finde es gut, dass auch Mütter bei den Spielen mitmachen“, sagte Sonja Trautmann, stellvertretende Vorsitzende des Freibadfördervereins.

Die Schwestern Merle (links) und Gesa rutschen von der Breitwellenrutsche. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Wegen des Sportnachmittags war Ulrike Strauß mit ihrer Tochter und ihrem Sohn gekommen. „Wir wollen einfach nur kucken, was hier so los ist“, sagte Strauß. Außerdem könnten ihre Kinder Punkte für den Bewegungspass sammeln. Der VfL Uetze bietet den Bewegungspass für Kinder aus der Uetzer Grundschule, dem Familienhaus und der Kindertagesstätte Haus Kunterbunt an. Laut Trautmann ist das Naturerlebnisbad bei dieser Aktion Kooperationspartner des VfL.

Saisonauftakt verschoben

Wegen des schlechten Wetters in der ersten Maihälfte hatte die Badgenossenschaft den Saisonauftakt verschoben. „Die Nächte waren einfach zu kalt. Wir hätten sonst hohe Heizkosten für wenige Besucher gehabt“, sagte Schwimmmeister Dennis Brandes. Wenn es im September lange schön bleibe, werde die Genosssenschaft die Saison verlängern. Am Dienstag war das Wasser 20 Grad warm. Das Thermometer am Kassenhaus zeigte hingegen nur 16,5 Grad Lufttemperatur an.

Auch wenn der Sportnachmittag unter dem regnerischen Wetter gelitten hat, würde Povey die Veranstaltung gern im nächsten Jahr im Uetzer Freibad wiederholen.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller