Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Büchercafé kommt bei den Frauen gut an
Aus der Region Region Hannover Uetze Büchercafé kommt bei den Frauen gut an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 28.11.2018
Bärbel Bolten stellt beim Büchercafé der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Uetze ein Buch vor. Quelle: privat
Schwüblingsen

Das Büchercafé der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) hat eine lange Tradition – und wird ausgesprochen gut angenommen. Zur jüngsten Veranstaltung in dieser Reihe waren 40 Frauen ins Gasthaus zur Post gekommen. Im herbstlich geschmückten Saal ließen sie sich mit Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen verwöhnen und sich mit den Buchvorstellungen in ganz unterschiedliche Welten entführen.

Der von Gitana Wegener bestückte Büchertisch findet großen Anklang. Quelle: privat

Dabei war für jede etwas: Vom leicht zu lesenden Schmöker bis zum anspruchsvollen Roman, vom politischen Krimi bis zum lustigen Kinderbuch. Diese Vielfalt kam an. Und so wunderte es nicht, dass der von Buchhändlerin Gitana Wegener bestückte Büchertisch am Ende fast leergefegt war. Vom Erlös gehen zehn Prozent an den Dollberger Treff. Eine Neuerung wurde noch etwas zögerlich angenommen, soll aber auch im nächsten Jahr wieder angeboten werden: Friederike Emmelius kam erstmals als Leseoma zum Einsatz und begeisterte zwei Kinder mit Büchern und Handpuppen aus ihrem mitgebrachten schweren Lesekoffer.

Wie lange es den Bücherabend der AsF Uetze nun wirklich gibt, weiß keiner genau. Sicher ist jedoch, dass der erste bereits Mitte der 1990-er Jahre stattgefunden haben muss. Dies lässt sich aus den Erscheinungsjahren von vorgestellten Lieblingsbüchern ableiten. Der AsF nutzt bewusst Veranstaltungsräume in allen Ortschaften. Regelmäßig kommen mindestens 40 Gäste, vorwiegend Frauen. Neben Stammgästen sind dies auch Bürger der Ortschaften, in der die aktuelle Veranstaltung ist.

Von Sandra Köhler

Ein Anbau soll die Nutzung der Obershagener St.-Nicolai-Kirche als Dorfzentrum ermöglichen. Er ist allerdings teuer. Die Baukosten werden mit fast 700.000 Euro veranschlagt.

28.11.2018

Schwere Verletzungen hat am Mittwochmorgen eine Autofahrerin erlitten: Sie prallte auf der Bundesstraße 188 gegen ein Pferd, das von der Weide gelaufen war. Es starb nach der Kollision.

28.11.2018

Mit einer dreiteiligen Lesereise wollen Kunstspirale und Dorftreff in Hänigsen auf Weihnachten einstimmen. Als Vorleser konnten Hiltrud Schwetje, Richard Birkefeld und Fiete Schultz gewonnen werden.

27.11.2018