Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Diamantene Hochzeit: Vertrauen ist der Schlüssel zum Eheglück
Aus der Region Region Hannover Uetze Diamantene Hochzeit: Vertrauen ist der Schlüssel zum Eheglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 27.08.2019
Käthe und Manfred Schröder sind seit 60 Jahren verheiratet. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Dedenhausen

60 Jahre sind Käthe und Manfred Schröder aus Uetze-Dedenhausen verheiratet. Das Rentnerehepaar begeht am Mittwoch, 28. August, seine diamantene Hochzeit. Gefeiert wird am Freitag. Gegenseitiges Vertrauen sei das Rezept für ihre glückliche Ehe, sagen die 80 und 84 Jahre alten Senioren.

Kennengelernt hatten sie sich 1955 bei einem Tanzvergnügen in Lauterbach auf Rügen. Käthe ist auf der Ostseeinsel aufgewachsen. „Ich bin eigentlich Berliner und war damals bei der Seepolizei“, sagt Manfred. Nach der Tanzveranstaltung verabredeten sie sich immer wieder zu Rendezvous.

Doch 1956 trennten sich ihre Wege. Nach Gründung der Nationalen Volksarmee (NVA) in der DDR wurde die Seepolizei in die NVA integriert. Manfred wurde nicht übernommen, weil er aus Westberlin stammte. „Nach meiner Entlassung bin ich gleich nach Westberlin gefahren“, erzählt der 84-Jährige. Nachdem ihm Verwandte Arbeit in einer Bootswerft am Rhein besorgt hatten, zog er nach Nordrhein-Westfalen.

Flucht aus der DDR nach Freiburg

1957 flüchtete Käthe mit ihrer Mutter und einer Schwester aus der DDR nach Freiburg im Breisgau. Davon erfuhr Manfred, schrieb ihr einen Brief, in dem er berichtete, dass er in Bonn lebt. Später zog Käthe nach Bergdorf bei Bückeburg um. Dort besuchte sie Manfred und blieb gleich da. „Da sind wir wieder richtig zusammengekommen“, erzählt er.

Dieses Foto zeigt Käthe und Manfred Schröder am Tag ihrer kirchlichen Trauung. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Sie heirateten am 28. August 1959 standesamtlich in Bergdorf. Die kirchliche Trauung war ein Tag später in Bückeburg. Am selben Tag war auch die Hochzeitsfeier in der eigenen Wohnung in Bergdorf. „Wir waren eine kleine Gesellschaft. Wir haben nur mit Verwandten gefeiert“, sagt Käthe. Weil sie 20 Jahre alt war, musste ihre Mutter der Hochzeit zustimmen. Damals wurde man erst mit 21 Jahren volljährig.

Älteste Tochter wird 1960 geboren

1960 stellte sich Nachwuchs ein. Tochter Gabriele wurde geboren. Ein Jahr später folgte Sohn Roland. Während Bückeburg der Geburtsort der ersten beiden Kinder ist, erblickte Marina, die jüngste Tochter, in Hannover das Licht der Welt. 1964 hatte Manfred Arbeit bei der Bundesbahn gefunden, und seine Familie war in eine Dienstwohnung der Bahn in Hannover-Leinhausen eingezogen.

„1976 haben wir in Dedenhausen gebaut“, erzählt Manfred. Von einem Arbeitskollegen habe er den Hinweis bekommen, dass die Gemeinde Bauplätze anbietet. Um im Dorf schnell Anschluss zu finden, traten die Schröders in den Reichsbund (heute Sozialverband) und in die Kyffhäuser-Kameradschaft (heute Traditionsgemeinschaft Barbarossa) ein. Käthe schloss sich außerdem der Chorvereinigung an. Manfred wurde passives Mitglied der Feuerwehr. „Wir haben auch Ämter übernommen“, sagt Käthe. Sie und ihr Mann fungierten bei der Kyffhäuser-Kameradschaft als Schießwarte. Käthe war außerdem Schriftführerin der Chorvereinigung.

Beide lieben die Ostsee. Dorthin fahren sie in jedem Jahr in den Urlaub. Früher habe sie auch die Enkel mitgenommen, als diese noch klein waren. Ihre Kinder haben sie für Mittwoch zu einem Ausflug nach Bückeburg eingeladen. Dort werden sie sich gemeinsam die Kirche anschauen, in der die Schröders vor 60 Jahren getraut wurden. „Dann gehen wir schön essen“, sagt Käthe. Im größeren Kreis feiern die Schröders am Freitag im Kreuzkrug.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Um die Eschen im Schilfbruch zwischen Uetze und Hänigsen ist es schlecht bestellt. Fachleute befürchten, dass die für den Wald charakteristische Baumart ausstirbt. Förster suchen nach Lösungen für das Schutzgebiet.

27.08.2019

In der Gemeinde Uetze ist das Reiten bei Weitem kein elitärer Sport. Reiter wie Zuschauer lieben das Bodenständige. Das ist beim überregionalen Hänigser Turnier bestens zu beobachten.

26.08.2019

Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in Uetze hat die Polizei einen Autofahrer die Weiterfahrt untersagt. Der Grund: Er hatte eine höhere Alkoholkonzentration in der Atemluft als erlaubt.

26.08.2019