Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Hier schrieb der Bohrmeister
Aus der Region Region Hannover Uetze Hier schrieb der Bohrmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.06.2019
Thomas Degro erledigt an Felix Baulers früherem Schreibpult Schreibarbeiten für die Kuhlenberg-Gruppe des Heimatbunds. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Hänigsen

Besucher des Hänigser Teermuseums gehen im Vorraum des Ausstellungsgebäudes direkt auf einen alten Stehschreibtisch zu. „An diesem Schreibpult hat der Bohrmeister und selbstständige Unternehmer Herr Felix Bauler bis 1945 seine Arbeitsberichte und die Lohnabrechnungen für seine Leute geschrieben“, können sie auf einem Zettel lesen, der auf der Schreibfläche des Pults liegt.

Bauler war Luxemburger und hat 1920 von der Firma Deilmann sechs produzierende Ölsonden auf dem Kuhlenberg gekauft“, erzählt der ehrenamtliche Museumsmitarbeiter Thomas Degro. Die Firma Deilmann hatte 1903 angefangen, bei Hänigsen nach Erdöl zu bohren. 1907 machte sie den ersten nennenswerten Fund in der Nähe des Kuhlenbergs.

Bauler nannte sein Unternehmen Erdölwerke Bauler. Bis zu seinem Tod 1945 war er Firmenchef. Danach führte sein Schwiegersohn Herbert Papenfuß das Unternehmen weiter. Es förderte noch bis 1951 Öl auf dem Hänigser Kuhlenberg.

Hänigser Heimatbund pflegt das Areal seit 2008

„Im Folgejahr übernahm die Familie Stuhlert, eine Flüchtlingsfamilie aus Ostpreußen, das circa fünf Hektar große Teerkuhlengelände“, sagt Degro. Sie betrieb darauf Landwirtschaft. 2008 wurde das Grundstück mit dem früheren Betriebsgebäude der Firma Bauler dem Hänigser Heimatbund übertragen.

Über dem Schreibpult stellt die Kuhlenberg-Gruppe des Heimatbunds, deren Mitglieder sich Teerkerle nennen, Bilder der Familie Stuhlert und Baulers aus. Auf einem dieser alten Aufnahmen ist Bauler mit seinem Schwiegersohn und einem Großsohn abgebildet.

Baulers Schreibpult ist allerdings nicht nur Ausstellungsstück. „Es ist auch unser Büro“, sagt Degro. Nach seinen Worten erledigen die Teerkerle an dem Tisch Schreibarbeiten. In den Fächern des Stehschreibtisches bewahren sie Bücher, Broschüren und Büromaterial auf. Auf der Schreibfläche liegt das Gästebuch des Museums aus.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Die Gelegenheit hat sich Marc Kaufmann aus Altmerdingsen nicht entgehen lassen: Als sieben Jungfüchse in Sichtweite seiner Terrasse gespielt haben, hat er sie sofort fotografiert.

13.06.2019

Wegen der Fahrbahnsanierung sperrt die Landesbehörde vom 14. bis zum 16. Juni die Burgdorfer Straße und vom 21. bis zum 23. Juni die Dollberger Straße. Das bedeutet erhebliche Einschränkungen für Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger.

15.06.2019

Giftig auch für Menschen: Raupen des Eichenprozessionsspinners haben in Uetze Bäume vor dem Schulzentrum und dem Hoopt befallen. Die Gemeinde hat mit der Bekämpfung begonnen.

12.06.2019