Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Haus neben Edeka-Markt wird abgerissen
Aus der Region Region Hannover Uetze Haus neben Edeka-Markt wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.10.2018
Dieses Fachwerkhaus an der Dollberger Straße wird abgerissen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

Aus dem Uetzer Ortskern verschwindet ein weiteres Fachwerkgebäude: Das frühere Haus der Familie Hübke, das an der Dollberger Straße direkt neben dem Edeka-Markt Cramer steht, muss weichen. „Wir haben das Grundstück gekauft und reißen das Gebäude ab“, sagt Jürgen Cramer, Seniorchef der Burgdorfer Wilhelm Cramer GmbH.

„Wir werden da zunächst provisorisch einen Parkplatz anlegen“, kündigt der Unternehmer an. Denn vor dem Markt an der Ecke Burgdorfer/Dollberger Straße herrsche fast immer Parkplatznot. Wegen der beengten Platzverhältnisse bestünden auch Probleme bei der Warenanlieferung.

Das alte Fachwerkhaus habe leer gestanden und sei nicht vermietbar, sagt Cramer. Daher werde es abgerissen. Die Abbrucharbeiten haben bereits begonnen. Derzeit entkernt eine Abrissfirma das eingeschossige Gebäude.

Bereits im März 2015 hatte die Wilhelm Cramer GmbH das zweigeschossige Haus auf dem Nachbargrundstück an der Burgdorfer Straße, in dem einst das Schuhgeschäft Droska war, abreißen lassen, nachdem das Einzelhandelsunternehmen dieses Gebäude einige Monate zuvor erworben hatte. Nach Cramers Worten gibt es „verschiedenste Ideen“ für die Nutzung beider Nachbargrundstücke. Darüber hätten bereits Gespräche mit der Gemeindeverwaltung stattgefunden.

In Uetze wird seit Längerem gemunkelt, dass Cramer seinen Edeka-Markt angesichts der örtlichen Konkurrenz von Rewe, Aldi, Famila und Lidl erweitern will. Einer Antwort auf die Frage nach Erweitungsplänen weicht Cramer aus: Konkretes zur langfristigen Nutzung der Nachbargrundstücke könne er zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht sagen, weil die Verhandlungen mit der Gemeinde erst begonnen hätten: „Alles andere wäre Spekulation.“

Auch Andreas Fitz, Wirtschaftsförderer der Gemeinde, hält sich bedeckt und verweist auf die laufenden Gespräche. Er sagt lediglich: „Mit dem Grundstückskäufen scheint der Edeka-Markt im Ortszentrum gesichert.“

Die Wilhelm Cramer GmbH betreibt außer dem in Uetze sieben weitere Supermärkte. Die Filiale in Uetze besteht seit 1993. Damals hatte Cramer das Geschäft des Uetzer Kaufmanns Gerd Seffer an der Kaiserstraße gemietet. 1993 kaufte sie das Eckgrundstück an der Burgdorfer und der Dollberger Straße, auf dem der heutige Edeka-Markt steht. Er wurde ein Jahr später gebaut und eröffnet.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Wegen eines Unfalls muss die Landesstraße 387 zwischen Uetze und Dollbergen vorübergehend gesperrt werden. In Höhe des Windparks Uetze-Süd ist ein Lastwagen umgekippt.

25.10.2018

Die Landungsbrücke und die Diakonie können am neuen Standort im Spritzenhaus ihre Kräfte bei der Flüchtlingsbetreuung bündeln. Sie haben gemeinsam ein neues Projekt gestartet.

24.10.2018

Die Betreiber des Campingplatzes Irenensee wollen die Qualität ihrer Ferienanlage vor den Toren Uetzes verbessern. Bis 2025 wollen sie sie zum attraktivsten Campingplatz in Niedersachsen machen.

24.10.2018