Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Unfall an der L 387: Lastwagen kippt um
Aus der Region Region Hannover Uetze Unfall an der L 387: Lastwagen kippt um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.10.2018
Der verunglückte Lastwagen liegt auf der Seite. Um ihn bergen zu können, wird der Kipper mit einem Bagger vollständig geleert. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

Ein Unfall zwischen Uetze und Dollbergen hat am Montagvormittag bis zur Mittagszeit zu Verkehrsbehinderungen auf der Landesstraße 387 geführt. Zeitweilig war die Straße gesperrt. Direkt neben der Fahrbahn war um 7.45 Uhr ein Kipplastwagen, der mit Schotter beladen war, an einer Zufahrt zum Windpark Uetze-Süd beim Entladen umgekippt. Vermutlich hatte der Untergrund nachgegeben, sodass der Kipper zunächst auf der Beifahrerseite einsackte und schließlich umfiel. Der 69 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde dabei verletzt und konnte nicht mehr aus der umgestürzten Fahrerkabine klettern.

Der Dollberger Ortsbürgermeister Thomas Rolle kam zufällig an der Unfallstelle vorbei. Er alarmierte die Rettungskräfte und betreute den Verletzten bis zum Eintreffen der Dollberger Feuerwehr. Diese befreite den 69-Jährigen aus seiner misslichen Lage. Um ihn aus der umgestürzten Fahrerkabine zu holen, benutzten die Feuerwehrleute eine Steckleiter. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Weil Diesel aus dem Tank des Lastwagens lief, forderte die Dollberger Feuerwehr zur Verstärkung den Rüstwagen der Uetzer Ortsfeuerwehr an. Mit einem Spezialklebeband dichtete diese das Leck ab. Ein Baggerfahrer der Firma, die derzeit neue Zufahrten zum Windpark anlegt, leerte vollständig die Ladefläche des Kippers, damit ein Abschleppdienst den Lastwagen bergen konnte. Um den Kipper wieder aufzurichten, setzte das Abschleppunternehmen einen Kran ein. Daher musste die Landesstraße 387 in der Mittagszeit für 20 Minuten gesperrt werden. Zuvor hatte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Weil sich der Zwischenfall neben der Fahrbahn ereignete, führt ihn die Polizei ihren Akten nicht als Verkehrs-, sondern als Arbeitsunfall. Sie verständigte deshalb die Gewerbeaufsicht.

Das Energieunternehmen Baywa re will den Windpark Uetze Süd aufrüsten. Acht der neun Windräder werden abgerissen. An anderen Standorte werden acht neue, leistungsfähigere Anlagen aufgestellt. Derzeit befestigt eine Tiefbaufirma die Zufahrten zu den neuen Standorten mit Schotter.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Die Landungsbrücke und die Diakonie können am neuen Standort im Spritzenhaus ihre Kräfte bei der Flüchtlingsbetreuung bündeln. Sie haben gemeinsam ein neues Projekt gestartet.

24.10.2018

Die Betreiber des Campingplatzes Irenensee wollen die Qualität ihrer Ferienanlage vor den Toren Uetzes verbessern. Bis 2025 wollen sie sie zum attraktivsten Campingplatz in Niedersachsen machen.

24.10.2018

Die Zukunftswerkstatt Dedenhausen und die Arbeitsgemeinschaft Wehnsen-Eickenrode-Plockhorst wollen nicht locker lassen. Gemeinsam wollen sie sie weiterhin einen besseren Nahverkehr fordern.

24.10.2018