Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Uetze Zukunftswerkstatt gestaltet Festplatz um
Aus der Region Region Hannover Uetze Zukunftswerkstatt gestaltet Festplatz um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.10.2018
Die Zukunftswerkstatt will auf dem Festplatz in Dedenhausen zusätzliche Parkmöglichkeiten schaffen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Dedenhausen

Mitarbeiter des Arbeitskreises „Unser Dorf – Unsere Zukunft“ wollen wieder einmal kräftig zupacken, um die Infrastruktur im Ort zu verbessern. Diesmal wollen sie den Festplatz umgestalten, damit Autofahrer diesen besser als Parkplatz nutzen können.

Die Helfer wollen auf der Rasenfläche, auf der während des Volksfestes das Festzelt steht, zusätzliche Parkmöglichkeiten schaffen. Geplant sei eine Befestigung mit Rasengittersteinen oder einem ähnlichen Material. „Damit da weiter Regenwasser versickern kann und der Boden nicht zu sehr verdichtet wird“, erläutert Ortsbürgermeister Joachim Hutschenreuter, der selbst in der Zukunftswerkstatt mitarbeitet.

„Außerdem haben wir vor, ringsum Poller zu setzen, damit der Platz nicht jederzeit von allen Seiten befahrbar ist“, sagt Hutschenreuter. Die Poller müssten allerdings herausnehmbar sein, damit man bei großen Veranstaltungen im benachbarten Festwerk und in der Kirche den gesamten Platz als Parkplatz nutzen könne. Auch bei den gelegentlichen größeren Veranstaltungen in der Turnhalle müssten ausreichend Stellplätze für Autos zur Verfügung stehen.

Laut Hutschenreuter will die Zukunftswerkstatt auch die Bepflanzung erneuern. Es solle aber keine Hecke gepflanzt werden. „Wir machen alles selber“, versichert der Ortsbürgermeister. Die Helfer benötigten noch nicht einmal Gerätschaften vom Bauhof der Gemeinde.

Für die Materialien hat der Ortsrat Geld bei der Gemeinde beantragt, weil die Zukunftswerkstatt als loser Zusammenschluss engagierter Einwohner keine Zuschussanträge stellen kann. Nach Auskunft von Gemeindesprecher Andreas Fitz stellt die Gemeinde annähernd 3000 Euro aus dem Budget für die Unterhaltung der Festplätze zur Verfügung.

Helfer des Arbeitskreises „Unser Dorf – Unsere Zukunft“ haben schon in den vergangenen Jahren wiederholt Arbeiten zur Verbesserung der Infrastruktur übernommen. Zum Beispiel machten sie den Kirchstieg, einen Verbindungsweg zwischen der Uetzer Straße und dem Festplatz, wieder begehbar und verlängerten den Gehweg an der Eltzer Straße.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Das Einzelhandelsunternehmen Cramer lässt das Nachbargebäude neben ihrem Edeka-Markt in Uetze abreißen. Zunächst soll dort ein provisorischer Parkplatz entstehen.

25.10.2018

Wegen eines Unfalls muss die Landesstraße 387 zwischen Uetze und Dollbergen vorübergehend gesperrt werden. In Höhe des Windparks Uetze-Süd ist ein Lastwagen umgekippt.

25.10.2018

Die Landungsbrücke und die Diakonie können am neuen Standort im Spritzenhaus ihre Kräfte bei der Flüchtlingsbetreuung bündeln. Sie haben gemeinsam ein neues Projekt gestartet.

24.10.2018