Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Halteverbot: Mehr Sicherheit an Industriestraße
Aus der Region Region Hannover Wedemark Halteverbot: Mehr Sicherheit an Industriestraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 29.05.2017
Von Roman Rose
Ein Halteverbot entlang der Industriestraße soll diese besser überschaubar und damit sicherer vor allem für Fußgänger auf dem Weg zum MTV machen. Quelle: privat
Anzeige
Wedemark

„Damit der Weg zum MTV etwas sicherer sein kann, haben wir dafür gesorgt, dass das Halten und Parken auf der Strecke ohne Fußweg für alle Fahrzeuge verboten ist", sagt Bürgermeister Helge Zychlinski. Damit müssten Fußgänger nicht mehr um parkende Fahrzeuge Slalom laufen. Besonders für junge Schüler sei der Weg zum Sportunterricht beim MTV nun etwas sicherer geworden. Die Strecke sei für sie gut einsehbar. Auch Autofahrer könnten Fußgänger besser und frühzeitig erkennen.

Die Maßnahme soll künftig mit Markierungen auf dem Asphalt unterstützt werden. „Wir werden noch einen Schutzstreifen mit Piktogrammen aufbringen, damit es wirklich für alle Autofahrer sichtbar wird, dass es in der Industriestraße besonderer Aufmerksamkeit bedarf“, kündigt Zychlinski an. Es handele sich bei den Aktionen nur um eine Erste-Hilfe-Maßnahme, betont der Bürgermeister. Damit solle die Zeit überbrückt werden, bis ein fester Fußweg auf der anderen Straßenseite gebaut worden sei.

Dazu müsste allerdings der dort vorhandene Graben zugeschüttet und umgeleitet werden. Die damit verbundenen höheren Ausbaukosten sollten möglichst auf mehr Schultern verteilt werden. Deshalb müsse auf dieser Straßenseite noch mehr Gewerbe angesiedelt werden.

Die Industriestraße ist das, was ihr Name sagt: Die schmale Straße erschließt linksseitig Gewerbe, verbunden mit jeder Menge Auto- und Schwerlastverkehr. Sie führt aber auch zum modernen Sportpark des Mellendorfer Turnvereins (MTV) am Ende auf der rechten Seite. Ein durchgängiger sicherer Fuß-/Radweg fehlt seit dem Bau der Sportanlage vor fünf Jahren.

Roman Rose 29.05.2017
Ursula Kallenbach 29.05.2017
Roman Rose 28.05.2017