Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Feuer in Elze: Technischer Defekt verursacht Brand
Aus der Region Region Hannover Wedemark Feuer in Elze: Technischer Defekt verursacht Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 06.05.2019
Das Feuer hat den Dachstuhl und die Photovoltaikanlage zerstört. Quelle: Christian Elsner (Archiv)
Anzeige
Elze

Nach dem Brand eines Wohnhauses am vergangenen Donnerstag in Elze gehen die Brandermittler von einem technischen Defekt als Ursache aus. Das bestätigte Polizeisprecherin Isabel Christian am Montag auf Nachfrage. Es sei jedoch nicht mehr eindeutig feststellbar, wo das Feuer ausgebrochen ist.

Bereits am Freitag hatte die Polizei das Gebäude, das seit dem Feuer unbewohnbar ist, untersucht und Brandstiftung ausgeschlossen. Ein Rauchmelder hatte am Donnerstagabend Alarm ausgelöst. Die Bewohner konnten sich ins Freie retten und alarmierten die Feuerwehr. Knapp 60 Einsatzkräfte aus Elze, Bennemühlen, Mellendorf und Wennebostel rückten um 18.55 Uhr an die Straße Moorhestern aus und löschten die Flammen im Dachstuhl des Einfamilienhauses, auf dem eine Photovoltaikanlage installiert ist.

Anzeige

Das Gebäude wurde bei dem Brand erheblich beschädigt. Der gesamte Dachstuhl und die Photovoltaikanlage wurden zerstört. Anders als ursprünglich angenommen, beziffert die Polizei nach Auskunft Christians den Schaden auf nunmehr etwa 200.000 Euro, statt der zunächst genannten 300.000 Euro.

Alle Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus der Wedemark finden Sie im Polizeiticker.

Von Julia Gödde-Polley