Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Schüler diskutieren bei „Jugend debattiert“
Aus der Region Region Hannover Wedemark Schüler diskutieren bei „Jugend debattiert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 10.01.2019
Martin Hagemeyer (von links), Kati Dollas, Moritz Tauermann und Lotta Schnofl vertreten das Gymnasium beim Regionalentscheid. Quelle: Stephan Hartung
Mellendorf

Sollte ein generelles Tempolimit auf Autobahnen gelten? Macht ein Verbot privater Feuerwerke an Silvester Sinn? Und wie könnte die Vorschrift eines Hundeführerscheins in der Praxis bestehen? Über solche Themen haben Schüler der Jahrgänge neun bis zwölf des Gymnasiums Mellendorf diskutiert. Das Gymnasium nimmt im 15. Jahr in Folge am bundesweiten Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ teil.

In den jeweiligen Klassenverbänden mussten sich die Schüler zunächst vormittags fürs Finale qualifizieren, am Mittag gab es dann im Forum die Endrunde in den beiden Sekundarstufen. Zehn Tage lang konnten sich die Schüler vorbereiten und ihre Argumente zu den vorgegebenen Themenfeldern sammeln. Im Finale gab es dann eine Diskussion. Zwei Schüler der Pro-Seite gegen zwei Schüler der Contra-Fraktion. 25 Minuten. Vor ihren Mitschülern sowie einer aus dem Kollegium rekrutierten Jury. Am besten präsentiert haben sich Martin Hagemeyer Kati Dollas, Moritz Tauermann und Lotta Schnofl.

Schüler debattieren bei Regionalentscheid

„Das ist der beste Wettbewerb, den wir an unserer Schule haben. Die Schüler lernen, zu argumentieren und sich mit Themen auseinanderzusetzen“, sagt Swantje Klapper, Leiterin des Gymnasiums Mellendorf. Denn die Jury bewertet Parameter wie Ausdrucksvermögen, Urteilsfähigkeit und Sachwissen. „Alle Schüler haben das sehr gut gemacht. Gerade in Zeiten, in denen das Zuhören immer wichtiger wird, sind diese Kompetenzen nicht hoch genug einzuschätzen“, sagt Johanna Horvath. Die Lehrerin für Deutsch und Geschichte organisiert „Jugend debattiert“ am Gymnasium.

Für die vier erfolgreichen Schüler geht es weiter am Dienstag, 29. Januar. Dann vertreten sie das Gymnasium beim Regionalentscheid – und das mit einem Heimspiel, das Forum ist erneut Austragungsort. Die Diskussionspartner kommen dann von der Erich-Kästner-Schule Laatzen, der KGS Hemmingen und der Wilhelm-Raabe-Schule Hannover sowie von der IGS Wedemark und der Realschule Wedemark. Die IGS hat ihre Schulsieger bereits im November ermittelt, die Realschule setzt dies im Januar um. Die besten Schüler des regionalen Wettbewerbs reisen dann im März zum Landesentscheid, die dortige Runde findet sogar standesgemäß in der Zentrale für Diskussionen statt: im Landtag. Im Vorjahr konnte sich die Mellendorfer Gymnasiastin Jennifer Kramer für diese niedersächsische Ebene qualifizieren. Das Bundesfinale steigt in Berlin.

Von Stephan Hartung

Die Polizei in der Wedemark sucht Unbekannte, die in ein Einfamilienhaus in Elze gewaltsam eingedrungen sind. Die Einbrecher hebelten mehrere Türen auf und durchwühlten die Räume.

10.01.2019
Wedemark Tiermastanlagen in Elze/Wedemark - Interview zu Fakten und Auflagen der Tiermast

Will ein Landwirt eine Tiermastanlage bauen oder erweitern, muss er zahlreiche Brandschutzauflagen beachten. Nur, wenn diese erfüllt werden, kann der Betrieb von der Region genehmigt werden. Ein Interview mit Regionssprecher Klaus Abelmann.

12.01.2019

Qualvolle Tierhaltung, gefährliche Emissionen, Risiken beim Brandschutz und für das Trinkwasser – die Skepsis gegenüber einer Erweiterung der Hühnermast in Elze wächst. Ein Verein will gegen den Bau klagen.

12.01.2019