Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Schützenverein bietet künftig Dart-Abende an
Aus der Region Region Hannover Wedemark Schützenverein bietet künftig Dart-Abende an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.04.2019
Frank Ekkenga (von links), Gero Kegel, Frank Czember und Andreas Stieber freuen sich über den neuen Dart-Automaten. Quelle: Stephan Hartung
Negenborn

 Die Idee hat ihren Ursprung in den fehlenden Freizeitmöglichkeiten. „Wir haben hier im Dorf ja nichts“, sagt Andreas Stieber, Vorsitzender des Schützenvereins Negenborn. Der Verein ist der einzige in der Ortschaft, der mit dem Schießen eine Sportart ausübt. Und nun gibt es im Dorfgemeinschaftshaus eine neue Attraktion: ein Dart-Automat. „Dart ist derzeit absolut im Trend. Wir machen das, um unseren Mitgliedern und allen Negenbornern ein zusätzliches Angebot zu unterbreiten“, sagt der Vereinschef.

Geworfen wird übrigens nicht mit den sogenannten Steel-Darts, die eine scharfe Spitze haben und nur von Profis verwendet werden. In Negenborn fliegen Soft-Darts auf die Scheibe – die sind weniger gefährlich und damit auch für Kinder und Jugendliche geeignet, an die sich das neue Angebot explizit ebenso richtet.

Rund drei Wochen hat es gedauert bis zur Umsetzung. Stieber berichtet von einem Treffen des Kreisschützenverbands Langenhagen-Wedemark. Auch dort war eine solche elektronische Dartscheibe Thema. „Der Schützenverein Brelingen hat von guten Erfahrungen berichtet. Da war uns klar, dass wir so etwas auch machen wollen“, sagt der Vereinsvorsitzende. Ende März traf der Automat, aufgestellt von einer Betreiberfirma aus Seelze, ein. „Wir waren total begeistert und haben den ganzen Abend über bis nach Mitternacht gespielt“, erinnert sich Frank Czember, Kassenwarts des Schützenvereins. Die Begeisterung der weiteren Mitglieder vorausgesetzt: Die Negenborner planen die Gründung einer Dart-Abteilung unter dem Dach des Schützenvereins, mittelfristig ist auch die Teilnahme an offiziellen Wettkämpfen und Turnieren nicht ausgeschlossen.

Verein plant Blasrohrschießen als weiteres Angebot

Der offizielle Start zum Werfen auf die Dartscheibe steht am Dienstag, 6. Mai, auf dem Programm. „Pfeil frei zum Dart“ heißt das Motto dann ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Und weil es innerhalb des Vereins von neuen Ideen nur so strotzt, gibt es an diesem Tag für die Mitglieder und Gäste bereits Informationen für ein weiteres Angebot: Blasrohrschießen. Das klingt wie ein Streich in der Grundschule, passt aber zu einem Schützenverein. „Genau wie beim Dart und Schießen geht es darum, dass man auf ein Ziel schießt – beim Blasrohrschießen aus genau zehn Metern“, sagt Stieber. Die Sportart selbst können Interessierte dann bei einem separaten Treffen außerhalb der Sommerferien kennenlernen. Vorerst gibt es an jedem ersten Dienstag im Monat einen Dart-Abend. „Wenn uns die Leute hier die Bude einrennen, dann machen wir es öfter“, sagt Andreas Stieber.

Von Stephan Hartung

Vier kaputte Reifen hat ein Unbekannter in Brelingen hinterlassen. Der Täter hat sie offenbar mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Die Polizei sucht Hinweise auf den Täter.

16.04.2019

Diebe haben in Elze einen Transporter gewaltsam geöffnet. Aus dem Wagen haben die Unbekannten mehrere Werkzeugmaschinen gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall.

16.04.2019

Die Kinderfreunde Wedemark bauen und betreiben die künftige Kita mit Krippe mitten in Negenborn. Trotz leichter Verzögerung: Die Einrichtung soll zum August in Betrieb gehen.

15.04.2019