Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Marleen, Joost und Enna erhalten Lebensretter-Preis
Aus der Region Region Hannover Wedemark Marleen, Joost und Enna erhalten Lebensretter-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 17.11.2018
Enna (v. l.), Joost und Marleen gemeinsam mit Laudatorin Laura Ludwig. Quelle: Beiersdorf
Anzeige
Hamburg

Die drei Teenager Marleen, Joost und Enna sind am Mittwoch in Hamburg für ihren Heldenmut ausgezeichnet worden. Sie hatten Ende Mai einen Mann aus dem Tannenbruchsee bei Neustadt gerettet, dafür bekamen sie nun den „Nivea Preis für Lebensretter“ überreicht. Die Hautpflegemarke unterstützt seit Jahren die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) und ehrt in diesem Zusammenhang Menschen und Gruppen, die sich im Wasserrettungsdienst verdient gemacht haben.

Marleen (13), ihr Bruder Joost und ihre Cousine Enna (beide elf) hatten Ende Mai einem Mann das Leben gerettet, der mitten im Tannenbruchsee in Schwierigkeiten geraten war. Der 39-Jährige war gemeinsam mit seinem dreijährigen Sohn baden, als ihn offenbar 50 Meter vom Ufer entfernt die Kräfte verließen. „Im Nachhinein muss ich sagen, war das keine gute Idee“, sagte der Mann wenige Tage später gegenüber der HAZ. Die drei Teenager spielten zu dem Zeitpunkt auf einer nahegelegenen Sandbank und kamen dem 39-Jährigen sofort zur Hilfe.

Anzeige

Marleen, Jost und Enna – sie alle haben das silberne Schwimmabzeichen – schwammen zu dem Mann und warfen dem Hilflosen sogenannte Schwimmnudeln zu, an denen er sich festhalten sollte. Anschließend zogen sie den Mann und dessen Sohn gemeinsam auf die Sandbank. Ein Stand-Up-Paddler schleppte die beiden mit seinem Brett an Land, dort übernahm dann der Rettungsdienst. Vorsorglich blieb der entkräftete Schwimmer über Nacht auf der Intensivstation, inzwischen geht es ihm und seinem Sohn wieder gut.

„Wir würden wieder so handeln“

„Gerade für mich als junge Mutter ist es beeindruckend zu sehen, wie vorbildlich Marleen, Joost und Enna gehandelt haben“, sagte Laura Ludwig, Beachvolleyballerin und Olympiasiegerin von 2016, in ihrer Laudatio am Mittwochabend auf die drei Teenager. „So viel Mut können wir gar nicht genug würdigen.“ Beiersdorf-Manager Iain Holding und DLRG-Präsident Achim Haag überreichten den Kindern ihre Auszeichnungen und jeweils 1000 Euro. „Die unerschrockenen Kinder haben reaktionsschnell und mit Bedacht die Initiative ergriffen“, so Haag. Die Drei freuten sich sehr über die Ehrung und sagten unisono: „Wir würden auf jeden Fall wieder so handeln.“

Bereits vor dem Nivea-Lebensretterpreis wurden die drei Kinder bereits vom Wedemärker Bürgermeister Helge Zychlinski geehrt. Im Juni erhielten die Schüler als Dank für ihren Einsatz neben viel Lob auch Urkunden und eine Saisonkarte für das Spaßbad in Mellendorf. Auch Zychlinski sagte damals: „Es ist beeindruckend, was Ihr in Eurem Alter geschafft habt. Da können sich Erwachsene eine Scheibe abschneiden.“

Von Peer Hellerling