Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Ausgebüxter Hund beißt Polizist in den Arm
Aus der Region Region Hannover Wedemark Ausgebüxter Hund beißt Polizist in den Arm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 26.04.2020
Nach einem Hundebiss muss ein Polizist im Krankenhaus behandelt werden. Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
Bissendorf

Wegen fahrlässiger Körperverletzung muss sich nun ein 31 Jahre alter Mann aus Bissendorf verantworten. Einer seiner beiden ausgebüxten Hunde hat am Sonnabend einen Polizisten in den Arm gebissen. Der 27 Jahre alte Polizeikommissar ist vorerst dienstunfähig.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Klaus-Dieter Meier hatte eine Passantin die Wache gegen 19.50 Uhr wegen eines frei laufenden Hundes an die Straße Im Jagdrevier in Bissendorf angerufen. Kurz darauf wurde ein zweites herrenloses Tier gemeldet.

Anzeige

Die eingesetzten Polizeibeamten entdeckten dann auch die zwei Hunde der Rasse Shar Pei, das sind chinesische Faltenhunde. Diese hätten sich zunächst auch friedlich verhalten, berichtet Meier. Da die Polizisten den Halter nicht ermitteln konnten, riefen sie das Tierheim in Krähenwinkel zur Unterstützung.

So sieht ein chinesischer Faltenhund aus

Ein Hund der Rasse Shar Pei. Quelle: Frank Oheim (Archiv)

„Die Situation änderte sich dann aber, als unvermittelt eine Passantin mit zwei kleineren Hunden auftauchte“, berichtet der Polizeisprecher. Denn einer der Shar Pei reagierte plötzlich aggressiv und wollte auf die kleinen Hunde losgehen. Dies konnten die Beamten noch verhindern, sie leinten den Hund an. Allerdings biss das Tier dabei den 27-jährigen Polizisten in den Unterarm. Die Wunde musste anschließend medizinisch im Krankenhaus versorgt werden.

In der Zwischenzeit erschien auch der nur wenige Straßen entfernt wohnende Hundehalter und nahm die Tiere in seine Obhut. Wie diese vom Grundstück des Mannes entwischen konnten, steht noch nicht fest.

Die Frau mit den beiden kleinen Hunden wird nun gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Mellendorf unter Telefon (05130) 9770 in Verbindung zu setzen, sagt Meier.

Weitere Einsatzmeldungen aus der Wedemark lesen Sie in unserem Ticker.

Von Sven Warnecke