Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Gemeinde beteiligt sich an Kampagne „Echt grün – Eure Landwirte“
Aus der Region Region Hannover Wedemark Gemeinde beteiligt sich an Kampagne „Echt grün – Eure Landwirte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 06.09.2019
Bürgermeister Helge Zychlinski (Vierter von rechts) kommt auf dem Landmarkt in Bissendorf mit Landwirten ins Gespräch. Quelle: Stephan Hartung
Bissendorf

Die Gemeinde Wedemark beteiligt sich an der Kampagne „Echt grün – Eure Landwirte“. Aus diesem Grund hat Bürgermeister Helge Zychlinski auf seiner Sommertour den Landmarkt in Bissendorf besucht und dort den offiziellen Startschuss gegeben. Außerdem sprach der Verwaltungschef mit Landwirten.

Die Kampagne setzt sich für ein positives Image der Landwirtschaft ein und soll sie wieder in das Bewusstsein der Verbraucher rücken sowie auf die Arbeit der Bauern und ihrer Familien aufmerksam machen. Rund ein Dutzend Agrarfachleute aus der Wedemark, jeweils aus echten Familienbetrieben, waren auf dem Markt anwesend. Auch der bereits im Landvolkverband Hannover organisierte Arnd von Hugo war vor Ort.

Nur ein Verbraucher sucht das Gespräch mit den Landwirten

Der Landwirt aus Gehrden betont die Kommunikationsbereitschaft in seiner Branche. „Wir wollen mit den Leuten ins Gespräch kommen. Viele hören in Talkshows, dass bei uns alles schlecht ist. Da wird einfach zu pauschal geurteilt“, sagt von Hugo. Themen wie Dünger, Mastfutter, Beregnung und Unkrautvernichtungsmittel oder auch Insektenschutz wolle man ansprechen. „Wir haben auch kein Problem damit, wenn sich Interessierte unseren Betrieb anschauen.“ Die Landwirte bedauerten aber, dass von einer Gesprächsmöglichkeit am Donnerstag kaum jemand Gebrauch gemacht habe. Auf dem Landmarkt sei nur ein Kunde gewesen, der Fragen gestellt habe.

„Echt grün – Eure Landwirte“: Imagefilm der Kampagne

Es ist also an der Zeit, die Menschen zu erreichen. Wedemarks Bürgermeister ist daher froh, dass die Gemeinde nun in der Kampagne mitwirkt, andere Städte und Kommunen in der Region sind bereits dabei. „Anfang des Jahres haben wir uns mit dem Landvolk zusammengesetzt. Toll, dass es jetzt geklappt hat“, sagt Zychlinski. Mit verschiedenen Aktionen wolle man dafür sorgen, dass das Ziel der Kampagne – die Bedeutung der Landwirtschaft ins Bewusstsein der Menschen zu rücken – umgesetzt werde. In Kürze solle ein großes Plakat mit dem Slogan „Echt grün“ am Wertstoffhof in Bissendorf enthüllt werden. „Das ist ein zentraler Punkt, hier fällt die Botschaft auf. Und wir haben noch weitere Ideen.“ Auch im Rathaus sollen Besucher Hinweise auf die Kampagne erhalten.

Sommertour bringt Bürgermeister neue Erkenntnisse

Zychlinski hat seine diesjährige Sommertour am Donnerstag beendet – nach mehr als zehn Stationen. Nach seinem Stopp auf dem Landmarkt schaute er noch bei der Schützengesellschaft Bissendorf vorbei. Der Bürgermeister zieht ein positives Fazit. „Es ist schön, wenn man sich mit Dingen beschäftigen kann, die fernab des Alltags und nicht brandaktuell sind“, sagt Zychlinski, der davon sprach, dass er seinen Horizont erweitert habe. „Eine solche Sommertour bringt mich als Besucher nah zu den Menschen und sorgt daher für neue Erkenntnisse.“

Lesen Sie auch:

Wedemarks Imker liefern Honig exklusiv ins Rathaus

Öffnungszeiten und Adressen: Das sind die Hofläden in der Wedemark

Kinder entdecken den Bauernhof

Von Stephan Hartung

Nach 21 Jahren verlässt Renate Kolb die Wedemark. Die Vorsitzende des Vereins Bürger für Resse und langjährige Ärztin im Ort zieht nach Baden-Württemberg. Ein Spaziergang mit der 78-Jährigen durch das Dorf – entlang von Ärztehaus und Mooriz.

06.09.2019

Für einen Flohmarkt öffnet das Gymnasium Mellendorf am 21. September seine Türen. Besucher können an den Ständen stöbern und an einer Tombola teilnehmen. Wer etwas verkaufen möchte, kann sich noch anmelden.

06.09.2019

Unfall auf der Umleitungsstrecke der A7 in der Wedemark: Ein 62-Jähriger ist am Donnerstag auf der L 190 nach eigenen Angaben vom Bremspedal abgerutscht und hat in Mellendorf vier Fahrzeuge ineinander geschoben. Zwei Menschen wurden verletzt.

06.09.2019