Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Gemeinde zeigt Film „Die göttliche Ordnung“
Aus der Region Region Hannover Wedemark Gemeinde zeigt Film „Die göttliche Ordnung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 20.11.2018
Das Bild zeigt protestierende Frauen im Jahr 1968. Quelle: Manfred Rehm/dpa (Archiv)
Anzeige
Mellendorf

Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen. Aus diesem Anlass haben die Arbeitsbereiche Gleichstellung und Integration, Kultur und Bibliothek der Gemeinde Wedemark zusammen eine Kinoveranstaltungsreihe organisiert, die das Thema aufgreift. Gezeigt werden Filme über besondere Frauen. Der dritte Film „Die göttliche Ordnung“ ist am Donnerstag, 29. November, ab 20 Uhr in der Bibliothek des Schulzentrums, Campus W in Mellendorf zu sehen.

Der Film erzählt über den steinigen Weg zur Gleichberechtigung und zum Wahlrecht –am Beispiel der jungen Hausfrau und Mutter Nora. Sie lebt 1971 mit ihrem Mann, zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in dem beschaulichen Dorf Appenzell in der Schweiz. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand.

Anzeige

„Die göttliche Ordnung“ beleuchtet die Herausforderungen bei der gesellschaftlichen Akzeptanz von Frauenrechten. Die Schweiz räumte Frauen erst 1971 den Frauen das Recht ein, zu wählen. Deutschland führte im europäischen Vergleich als siebtes Land das Frauenwahlrecht ein.

Wedemärkerinnen können ein letztes Mal abstimmen

An diesem Abend endet die Damenwahl: Ein letztes Mal haben Wedemärkerinnen die Möglichkeit, aus sechs Filmen das Kinoprogramm für das Frühjahr 2019 auszuwählen. Am 8. März 2019, dem Internationalen Frauentag, endet die Kinoreihe mit einem Rahmenprogramm. Alle Teilnehmerinnen der Wahl nehmen dann mit ihrem Stimmzettel an einem Gewinnspiel teil. Flyer zu der Filmreihe inklusive Stimmzettel liegen unter anderem im Rathaus aus.

Die Vorführung in der Bibliothek kann barrierefrei besucht werden. Weitere Filme zum Thema Frauenwahlrecht, auch aus dem Kinoprogramm, können in der Bibliothek ausgeliehen werden. Der Eintritt ist frei, Getränke stehen zum Kauf bereit.

Von Julia Polley

Anzeige