Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark DLRG hilft Kindern mit Amputationen beim Schwimmen im Hufeisensee
Aus der Region Region Hannover Wedemark DLRG hilft Kindern mit Amputationen beim Schwimmen im Hufeisensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 07.08.2019
Die Kinder haben vor allem auf den Rettungsbrettern viel Spaß. Die DLRG Wedemark betreut den Ausflug an den Hufeisensee in Isernhagen. Quelle: DLRG Wedemark/Karsten Hölscher
Wedemark

Aus ganz Deutschland sind Kinder und Jugendliche zum Sommercamp in die Wedemark gekommen. Dazu hatte wieder der Bundesverband für Menschen mit Arm- und Beinamputationen (BMAB) eingeladen. 56 Kinder zwischen acht und 17 Jahren mit Amputationen oder Fehlbildungen der Gliedmaßen verbrachten gemeinsam acht Tage in der Gemeinde – und hatten ein volles Programm. Sie machten unter anderem eine Kanu-Tour und kletterten im Hochseilgarten. Zudem spielten, tauchten und schwammen die Kinder zusammen.

DLRG stellt Wachdienst

Dafür stellt die DLRG-Ortsgruppe Wedemark seit dem ersten Camp den Wachdienst am Hufeisensee in Isernhagen. „Die Kinder können alle gut schwimmen, teilweise besser als manch ein Mensch ohne Amputation“, sagt einer der Rettungsschwimmer. Weil ein Stand-up-Paddler kurzfristig absagte, zeigten die DLRG-Aktiven den Teilnehmern stattdessen schnelle Handgriffe der Personenrettung im Wasser. Immer wieder eroberten die Kinder die Rettungsbretter und kenterten dann.

„Wir würden uns freuen, wenn die DLRG auch im kommenden Jahr wieder dabei ist und Teil des Programms wird“, sagte Detlef Sonnenberg, Vizepräsident des BMAB und Wedemärker. Für die Ortsgruppe sei die Unterstützung dieses Projekts „durchaus eine Herzensangelegenheit“, heißt es von der DLRG.

Untergebracht waren die Teilnehmer des Camps im Jugend- und Gästehaus in Gailhof. Die Teilnahme ist für die Kinder und Jugendlichen bis auf die Anfahrtskosten zu den Abfahrtbahnhöfen und ein Taschengeld kostenlos. Weitere Informationen über den Bundesverband finden Interessiert im Internet auf www.bmab.de.

Von Julia Gödde-Polley

Der 98-jährige Rolf Zick aus Hannover berichtet am 27. August in der Wedemark als einer der letzten Zeitzeugen über den Krieg. Um die Erinnerungen aufrecht zu halten, sucht das Zeitzeugenprojekt weitere Unterstützer.

07.08.2019

Jugendliche aus der Wedemark haben auch in diesem Jahr jede Menge Spaß am Lesen und nehmen an verschieden Aktionen des Julius-Clubs teil. Die Leiterin der Gemeindebibliothek, Martina Popan, zieht bereits eine positive Bilanz. Noch bis zum 23. August läuft das Projekt.

06.08.2019

Den Therapiegarten Grüne Stunde in der Wedemark steuern viele Alten- und Pflegeheime aus der Region gern an – aber oft scheitern solche Ausflüge offenbar am Personalmangel. Der Trägerverein möchte die Anfahrt für Besucher erleichtern.

06.08.2019