Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Polizei hat neuen Elektro-Hybrid-Streifenwagen
Aus der Region Region Hannover Wedemark Polizei hat neuen Elektro-Hybrid-Streifenwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 31.01.2019
Polizeikommissar Marcel Jerzyk schult seine Kollegen im Umgang mit dem neuen Elektro-Hybrid-Streifenwagen. Quelle: Ursula Kallenbach
Mellendorf

Die Polizei Mellendorf ist jetzt auch elektrisch unterwegs: Das neue Streifenfahrzeug – ein VW Passat GTE Hybrid mit 218 PS – soll das vorrangig eingesetzte Auto werden in der Dreierflotte auf Streife. Denn im Elektrobetrieb fährt es umweltfreundlich emissionsfrei auf den Strecken in der Wedemark.

Von den 200 neu angeschafften Fahrzeugen dieser Art für ganz Niedersachsen ist dies dem Polizeikommissariat Mellendorf fest zugewiesen worden, vor zwei Wochen wurde es nach Mellendorf geholt. „Wir sind schon ziemlich stolz“, sagt Polizeikommissar Marcel Jerzyk. Ihm kommt jetzt die Aufgabe zu, alle Kollegen im Kommissariat in der Handhabung des neuen Fahrzeugs zu schulen. Deshalb steht der VW Passat noch unbewegt auf dem Hof der Polizei. Geübt werden muss nicht nur das elektrische Aufladen an der polizeiinternen Stromtankstelle. Der auf die Schulungen vorbereitete Multiplikator Jerzyk wird alle technischen Details an die Kollegen übermitteln und die unterschiedlichen Fahrmodi, um das Fahrzeug optimal einzusetzen.

Schulungen für Polizeimitarbeiter

„Es kann zum Beispiel nicht gestartet werden, wenn das Stromkabel noch steckt“ sagt Kriminalhauptkommissar Kai-Uwe Bebensee. Für hektische Situationen zu Einsatzfahrten vom Hof sei insofern technisch vorgesorgt. Innen auf dem Fahrersitz haben die künftigen Nutzer – alle Mitarbeiter des Polizeikommissariats im Wechsel – die Feinheiten der Technik noch zu lernen und sich mit neu eingebautem Polizeiequipment vertraut zu machen – ob Navigationsgerät oder Steuerung der Blaulichtanlage.

Der Passat, der ohne die zusätzliche polizeiliche Ausstattung circa 50.000 Euro kostet, fährt grundsätzlich zunächst im Elektrobetrieb; ist der geladene Strom aufgebraucht, schaltet eine Automatik auf Benzinbetrieb. Zwei Stunden und 45 Minuten dauert das Laden an der Polizeistation. Aus jeder Haussteckdose könnte sich das Fahrzeug ebenfalls bedienen – allerdings dann über vier Stunden. „Der Benzintank ist immer gefüllt“, sagt der Mellendorfer Polizeikommissar Jerzyk. „Insgesamt kommt man damit auf eine Reichweite von 1030 Kilometern.“

Streifenwagen unterscheidet sich kaum erkennbar

Der neue Streifenwagen unterscheidet sich äußerlich im Gelb-Blau kaum erkennbar von den anderen. „Die Grundfarbe ist aber weiß foliert, die der bisherigen grau“, erläutert Bebensee. Nachts sind bekanntlich alle Katzen grau – aber diese Elektrobetriebene wird sich auf Streifenfahrten künftig noch leiser anschleichen können. „Wenn wir uns lautlos annähern müssen, beispielsweise bei einem Einbruch, der uns telefonisch gemeldet wurde, dann bietet sich dieses Fahrzeug an“, sagte Bebensee.

Mit dem neuen Fahrzeug hat die Polizei Mellendorf drei Streifenwagen im Einsatz, außerdem drei Zivilfahrzeuge.

Alle Polizeimeldungen aus der Wedemark finden Sie im Polizeiticker.

Von Ursula Kallenbach

Ob Dünen auf Amrum oder Fjorde in Norwegen – Wasser in all seinen Facetten zeigt der Fotograf Andreas Warlich in seiner Ausstellung „Bilder vom Wasser“, zu sehen ab Sonntag, 17. Februar im Mooriz.

28.01.2019

Einbrecher sind am Sonntag in ein Einfamilienhaus in Wennebostel eingestiegen und haben die Räume durchsucht. Ob sie etwas mitgenommen haben, ist derzeit unklar.

28.01.2019

Talente aus der ganzen Region haben sich am Sonnabend am Regionalentscheid von Jugend musiziert in Laatzen beteiligt. Auch Musiker aus der Wedemark, Langenhagen, Burgwedel und Isernhagen waren dabei – und haben erfolgreich abgeschnitten.

31.01.2019