Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Rotary-Club finanziert 1700 Impfungen dank gesammelter Plastikdeckel
Aus der Region Region Hannover Wedemark Rotary-Club finanziert 1700 Impfungen dank gesammelter Plastikdeckel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 09.07.2019
Tolles Sammelergebnis: Georg Ebeling (von links), Helge Zychlinski, Christian Rimpler und Swantje Klapper mit den letzten Flaschendeckeln. Quelle: Ewald Nagel
Mellendorf

Circa 1700 Menschen können vor Kinderlähmung bewahrt werden, weil Wedemärker im Rathaus jahrelang Plastikdeckel abgegeben haben – das ist das schöne Fazit der seit 2016 laufenden Aktion des Rotary-Clubs Langenhagen-Wedemark. Durch den Verkauf der Kunststoff-Flaschendeckel als Wertstoff wurden circa 1700 Impfdosen gegen Kinderlähmung finanziert, die die geimpften Menschen lebenslang vor dieser Krankheit bewahren. Nun haben die Organisatoren die Aktion beendet.

Insgesamt rund neun Kubikmeter Deckel brachten Wedemärker seit Ende 2016 ins Rathaus. „Ich bin schier überwältigt, dass sich die Bevölkerung intensiv über einen langen Zeitraum an dieser tollen Aktion beteiligt hat“, sagte Bürgermeister Helge Zychlinski erfreut. „Es ist aber auch schade, dass sie nun zu Ende geht, auch wenn ich die Beweggründe gut nachvollziehen kann.“

„Wir sind vom Erfolg überrollt worden.“

Auf Nachfrage nennt Friedjof Olms, Sprecher des Rotary-Clubs Langenhagen-Wedemark, verschiedene Gründe für das Ende der Aktion. „Die Preise auf dem Markt für Sekundärrohstoffe sind zuletzt deutlich gesunken“, schreibt er. Es könne deshalb nicht mehr sichergestellt werden, dass auch in Zukunft die Erlöse erzielt werden, „die erforderlich sind, um das Motto der Sammlung zu erfüllen“. Zudem sollen die Deckel künftig – so hat es die EU festgelegt – fest mit den Flaschen verbunden sein. „Uns geht also mittelfristig das Sammelmaterial aus“, so Olms. „Wir sind vom Erfolg überrollt worden.“ Das Projekt sei inzwischen so groß geworden, dass es von einer Handvoll Ehrenamtlichen in der Freizeit nicht mehr ordentlich betrieben werden könne.

Bürgermeister bringt die letzten Säcke weg

Der Bürgermeister brachte die letzten Säcke mit gesammelten Kunststoff-Flaschendeckeln zur Spedition Ebeling. Der Logistikspezialist hat den Transport von Beginn an übernommen.

Zum Abschluss der Sammlung nahm Rotary-Präsidentin Swantje Klapper die letzte Lieferung persönlich entgegen. Auch Christian Rimpler, ehemaliger Präsident des Rotary-Clubs, war bei der Übergabe dabei. Unter seiner Leitung war die Aktion gestartet worden. „Ich danke dem Rotary-Club für sein tolles Engagement für die Schwächsten in der Welt“, sagte der Bürgermeister an die beiden gewandt. Dieser Einsatz sei mit Geld nicht aufzuwiegen.

Rimpler sieht in der zu Ende gegangenen Aktion gleich zwei Vorteile: „Wir haben damit viel Plastikmüll vermieden und viele Impfungen gegen Polio finanziert.“

Lesen Sie auch:

Plastikmüll soll Kinder vor Krankheit schützen

Burgdorf: Jugendfeuerwehr sammelt für 641 Impfungen gegen Polio

Von Gabriele Gerner und Julia Gödde-Polley

Die Polizei Wedemark sucht Unbekannte, die in einem Waldstück bei Scherenbostel gezündelt haben. Wegen der Rauchentwicklung ist die Feuerwehr Bissendorf alarmiert worden. Ein Anwohner hatte die Flammen mit Wasser gelöscht.

08.07.2019

Die Polizei Wedemark sucht einen Unbekannten, der ein Fahrrad am Mellendorfer Bahnhof gestohlen hat. Eine Sofortfahndung der von Passanten alarmierten Streifenbeamten hat nicht zum Erfolg geführt.

07.07.2019

Er hat viele getauft, verheiratet und sich als Seelsorger um die Menschen in der Region gekümmert: Nun ist der lange Jahre in Brelingen tätig gewesene Pastor Gerhard Oehlschläger im Alter von fast 92 Jahren gestorben. Er war 37 Jahre lang in der Kirchengemeinde tätig.

07.07.2019