Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Schulen können künftig bis 23 Uhr genutzt werden
Aus der Region Region Hannover Wedemark Schulen können künftig bis 23 Uhr genutzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 12.12.2018
Die Arbeiten an der neuen Schulsporthalle am Campus W gehen voran. Quelle: Julia Polley
Wedemark

Gute Nachrichten für Vereine, Verbände und Institutionen in der Wedemark: Bis 23 Uhr können diese ab dem 1. Januar die Sporthallen der Gemeinde nutzen. Dieser Änderung, die für die gesamten Schulanlagen gilt, hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt. Die Mitglieder sprachen sich einstimmig für die Verlängerung der Nutzungszeiten um eine Stunde nach hinten aus. Diese wurde aufgrund des großen Bedarfs an Hallenzeiten durch Vereine notwendig. Zudem ist die neue Schulsporthalle (Halle IV) auf dem Campus W in Mellendorf jetzt in der Übersicht aufgeführt, die die Grundlage für die Erhebung von Nutzungsentgelten bildet. Damit kann die Gemeinde ab Anfang 2019 auch die Nutzung dieser Anlage in Rechnung stellen.

Eine Tabelle schlüsselt auf, wer wie viel für die Nutzung von Schulanlagen zahlen muss. Gruppe A, zu der die Kommune alle ortsansässigen Vereine, Kirchen, Verbände, Institutionen sowie die im Gemeinderat vertretenen Parteien zählt, kann Sporthallen, Unterrichtsräume, Pausenhallen und Aulen sowie das Forum des Schulzentrums kostenlos nutzen. Die Gemeinde schreibt keine Rechnung für die Nutzung. Ortsansässig ist in diesem Fall gleichbedeutend mit Gemeindegebiet, das heißt alle Vereine aus der Wedemark zahlen nichts. Ortsansässige Firmen und Unternehmen hingegen werden zur Kasse gebeten. Je nachdem welche Räume sie nutzen und an welchen Tagen – unter der Woche ist die Nutzung billiger, als am Wochenende – fällt die Höhe der Rechnung aus. Der Betrag richtet sich nach der Dauer – es gibt einen festgelegten Stundensatz.

Vereine, Kirchen, Verbände und sonstige Institutionen, die nicht in der Wedemark ansässig sind, müssen noch mehr bezahlen. Sie gehören zur Gruppe C – für diese ist der Stundensatz am höchsten. Doch, weil die Hallen fast immer von ortsansässigen Vereinen genutzt werden, kann die Verwaltung durch die Nutzung kaum Einnahmen generieren. „Die Einnahmen sind zu vernachlässigen“, sagt Gemeindesprecher Ewald Nagel.

Vereine wollen am späten Abend trainieren

Aufgrund des hohen Bedarfs an Hallenzeiten für die Sportvereine im Gemeindegebiet hatte die Verwaltung den Politikern empfohlen, die Zeiten für die Nutzung zu verlängern. Bisher mussten offiziell um 22 Uhr die Türen zugeschlossen werden. In der Praxis wurde allerdings in manchen Hallen schon länger trainiert. Und es gibt nach Auskunft Nagels schon Vereine, die die Anlagen auch weiterhin am späten Abend nutzen wollen. Darunter sind die Handballabteilung, die Tischtennisspieler und die Basketballer des Mellendorfer Turnvereins sowie die Volleyballer des Turnclub Bissendorf. Auch die Bissendorfer Panther wollen am späten Abend noch Inline-Skaterhockey trainieren.

Auch, wenn die Gemeinde ab Anfang Januar für die Nutzung der Halle IV auf dem Campus W Rechnungen schreiben kann: So schnell kann die neue Sportanlage noch nicht genutzt werden. Die Arbeiten an der Außenanlage sollen Nagels Angaben zufolge zwar noch vor Weihnachten abgeschlossen werden, doch einen konkreten Termin für die Fertigstellung im Innenraum gibt es noch nicht. Derzeit sei der Plan, die Halle ab dem Schulhalbjahreswechsel Anfang Februar Schülern und Vereinen zur Verfügung zu stellen, sagt der Gemeindesprecher. Ursprünglich sollten die Arbeiten an der Schulsporthalle bereits zum Schuljahresbeginn 2018/19 im August abgeschlossen sein. Zu den Verzögerungen sei es gekommen, weil es bei den Unternehmen und Zulieferern Engpässe gegeben habe, sagt Nagel.

Von Julia Polley

Mit einem Festgottesdienst feiert die Gemeinde das 50-jährige Bestehen der Kirche in Bissendorf-Wietze. Im Anschluss geht die Feier auf dem Weihnachtsmarkt weiter.

15.12.2018

Ihr Können im Vorlesen haben fünf Sechstklässler vom Gymnasium Mellendorf nun einer Jury präsentiert. Diese musste sich für einen schulinternen Sieger bei dem Wettbewerb des Deutschen Buchhandels entscheiden.

12.12.2018

Haben Autodiebe ein Wohnhaus in Brelingen zuvor ausgespäht? Die Polizei hat bei der Spurensuche Handschuhe und Tücher entdeckt, mit deren Hilfe die Täter die installierten Bewegungsmelder abgedeckt haben.

12.12.2018