Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Kabelbrand legt Stromversorgung in der Wedemark lahm
Aus der Region Region Hannover Wedemark Kabelbrand legt Stromversorgung in der Wedemark lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 07.06.2019
Weite Teile der Wedemark sind am Freitag ohne Strom gewesen. Quelle: Daniel Naupold (Symbolbild)
Wedemark

Weite Teile der Wedemark hatten am Freitag keinen Strom. Ausgangspunkt war ab etwa 10.30 Uhr eine Störung im Umspannwerk in Meitze, sagte Avacon-Sprecher Ralph Montag. „Dort kommen 110.000 Volt an, die für die Ortschaften auf 20.000 Volt transformiert werden. Der Fehler lag auf dieser niedrigeren Ebene.“ 80 bis 90 Prozent dieser Versorgungskabel liegen im Bereich der Wedemark unter der Erde. „Offenbar sind durch die Überlastung des Netzes nach dem ersten Fehler mehrere weitere kleine Ausfälle dazugekommen.“

Zu Beginn der Störung waren mehrere Tausend Haushalte und auch Verkehrsampeln betroffen. Als Erste erhielten die Dörfer im Norden sowie im Südwesten der Wedemark wieder Strom, später auch Mellendorf und Brelingen. Bis gegen 15.30 Uhr mussten sich indes etwa 85 Haushalte im Bereich Bissendorf und Bissendorf-Wietze in Geduld üben, ehe sie wieder ans Netz angeschlossen waren.

Von Rebekka Neander und Sven Warnecke

Das Projekt, das auf die Rechte von Kindern aufmerksam macht, hat Zuwachs bekommen: Am Donnerstag wurde vor der Kapelle in Negenborn ein Kunstwerk enthüllt, dass Jürgen Friese mit der Jugendfeuerwehr gestaltet hat.

09.06.2019

Beliebte Tradition: Das Schützenfest Mellendorf findet wieder am Pfingstwochenende statt. An allen Tagen gibt es viel zu essen und zu trinken sowie Musik, Tanz und Umzüge durch die Ortschaft.

06.06.2019

Ein Unbekannter hat das Auto einer Langenhagenerin am Schulzentrum Wedemark mit einer Eisenstange demoliert. Nun wird der Täter von der Polizei gesucht.

06.06.2019