Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wedemark Torsten Pagel feiert 70-jähriges Bestehen des Frischmarkts in Resse
Aus der Region Region Hannover Wedemark Torsten Pagel feiert 70-jähriges Bestehen des Frischmarkts in Resse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 24.06.2019
Torsten Pagel führt den Frischmarkt seit 20 Jahren. Seit zehn Jahren ist das Geschäft am aktuellen Standort. Quelle: Stephan Hartung
Resse

Torsten Pagel versorgt Resse in dritter Generation mit Lebensmitteln. Vor 70 Jahren eröffnete sein Großvater Gerhard einen kleinen Laden in dem Dorf. Der Familienbetrieb ging später auf dessen Sohn Ingo sowie Schwiegertochter Elli über. Torsten Pagel übernahm vor 20 Jahren den Frischmarkt. 2009 – also vor zehn Jahren – begann der Betrieb im damaligen Neubau und aktuellen Standort an der Straße Altes Dorf.

Ein Bild aus alten Zeiten: So sieht der Frischmarkt 2009 am alten Standort aus. Quelle: Repro: Stephan Hartung

„Das war schon eine verrückte Zeit damals“, sagt Pagel und blättert durch einen Ordner, in dem er sozusagen einen Pressespiegel führt. Verrückt war vor allem das Jahr 2009. Sogar das Fernsehen war vor Ort, auch die „Bild“-Zeitung interessierte sich für den kleinen Ortsteil im Südwesten der Wedemark. „Dorf kauft sich eigenen Supermarkt“ titelte damals das Boulevardblatt.

Gründung einer Genossenschaft hilft

Der Anlass für das ungewohnte Interesse dieser Medien: Mit der bisherigen Ladenfläche von 120 Quadratmetern, nur einen Steinwurf entfernt vom heutigen Frischmarkt, war Pagel nicht mehr überlebensfähig. „Die Kunden kamen nur, wenn ihnen noch zu Hause etwas fehlte. Wir mussten ihnen aber eine richtige Auswahl bieten.“ Die drohende Schließung hätte zum Ende der Infrastruktur in Resse geführt. Am 4. Juni 2009 entstand auf Initiative des Bürgervereins für Resse mit 58 Personen die Gründung der Genossenschaft Infrastruktur für Resse. Die Mitglieder erwarben Anteile zu 3000 Euro und finanzierten so den Bau eines Supermarktes.

„Keiner wusste, ob es funktioniert und ob die Leute den Markt annehmen. Hätte es nicht geklappt, hätte ich mir einen anderen Job gesucht“, erzählt sich Pagel, der von 1987 bis 1999 bei Kaufhof in Hannover in der Lebensmittelabteilung tätig war. Es funktionierte. Allerdings war etwas Anlaufzeit notwendig. Drei Jahre hatte der Inhaber und Betreiber dafür einkalkuliert. „Unsere Erwartungen wurden aber übertroffen.“ Denn auch für Berufspendler gehörte der günstig an der Landesstraße in Nord-Süd-Richtung gelegene Frischmarkt plötzlich zu einer festen Adresse. „Das war auch die Hoffnung, denn nur für Einkäufer aus einem 2500-Seelen-Ort hätte es nicht gereicht.“

Es war nicht das einzige Mal, das Torsten Pagel eine angenehme Überraschung erlebte. Damals war am 3. August 2009 Baubeginn auf der zuvor brachen Ackerfläche. „Der Plan sah eine Eröffnung schon im November vor – drei Monate, das war sportlich.“ Auch dies funktionierte. Pagel erinnert sich noch an die stressigen Tage Mitte des Monats. „Am 14. November hatten wir unseren letzten Verkaufstag im alten Markt, fünf Tage später ging es nebenan schon los.“

Markt muss größer werden, diesmal ohne Umzug

Kuriose Parallele zur Situation vor über zehn Jahren: Erneut ist der Frischmarkt zu klein. Pagel will die aktuelle Verkaufsfläche von 650 auf 800 Quadratmeter erweitern. Die Genossenschaft hat der Vergrößerung zugestimmt. „Der Bauantrag ist eingereicht, von uns aus kann es losgehen – ich hoffe zum Beginn von 2020, sodass eine Fertigstellung nach Ostern möglich ist.“ Der 47-Jährige möchte den Markt an der Westseite des Gebäudes mit einem Anbau erweitern. Dadurch erhält das Café eine dreimal so große Fläche wie bisher, außerdem zieht dort ein Getränkemarkt ein. Im Zuge dessen werden Obst- und Tiefkühlabteilung aufgewertet und erweitert. „Wir müssen den Markt anpassen. Nach zehn Jahren ist es nun an der Zeit“, sagt Torsten Pagel, der 14 Mitarbeiter beschäftigt. Eine Zahl, die auch nach Eröffnung des Anbaus konstant bleiben soll.

Pagel feiert mit Disco und Familientag

Seit 20 Jahren ist Torsten Pagel Inhaber und Betriebsleiter des Frischmarkts in Resse. Genau genommen seit dem 1. Juli 1999, als er den Laden von seinem Vater Ingo übernahm. Insofern passt es gut, dass er am letzten Juni-Wochenende ein großes Fest feiert. Am Sonnabend, 29. Juni, beginnt auf dem Gelände des Frischmarktes ab 21 Uhr eine Open-Air-Disco. Einlass für Besucher ist bereits ab 20 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro, im Vorverkauf sind Tickets im Frischmarkt erhältlich. Am Sonntag, 30. Juni, gibt es ab 12 Uhr auf dem Parkplatz des Marktes einen großen Kinder- und Familientag. Das Programm enthält ein Karussell, Bungee-Trampolin, Glücksrad, Kinderschminken, Gokart-Parcours und Kinderflohmarkt. Eine Anmeldung für den Flohmarkt ist im Frischmarkt notwendig. Um 14.30 Uhr zeigt Michael Threin eine Motorrad-Stuntshow, ab 16 Uhr demonstriert die Ortsfeuerwehr Resse die Rettung einer Person aus einem Auto.

Genossenschaftsmodell: Pagel gibt Tipps

Noch heute, zehn Jahre nach dem Start des Genossenschaftsmodells als Rettung des Supermarkts in Resse, bekommt Frischmarkt-Inhaber Torsten Pagel Anfragen. Und zwar von Bürgermeistern aus Ortschaften, zumeist aus der Region Hannover, die den Wegfall von Einkaufsmöglichkeiten in ihrer Ortschaft fürchten – also ähnliche Probleme haben wie es sie damals in Resse gab. Teilweise kann Pagel Tipps geben. Dabei enthalten manche Anfragen sogar die Bitte, dass der Kaufmann aus Resse gleich die Betriebsleitung übernimmt. Das würde seine Zeit jedoch nicht zulassen. Schließlich ist er auch Inhaber des nach ihm benannten Frischmarkts in Fuhrberg. „Die Fuhrberger kamen damals 2009 auch zur Eröffnung nach Resse, haben sich informiert und das alles angeschaut“, erinnert sich Pagel. Auch im Burgwedeler Ortsteil entstand ein Neubau. Dieser wurde am 15. November 2012 eröffnet. 

Von Stephan Hartung

Kuppeln, Ausrollen und Spritzen: Beim Feuerwehrwettkampf nach Heimberg-Fuchs haben am Sonnabend 16 Gruppen aus der Wedemark teilgenommen – und die Oegenbostler hatten die Nase vorn.

26.06.2019

Unbekannte haben bei einem Einbruch in ein Wochenendhaus in Bissendorf unter anderem zwei Überwachungskameras gestohlen. Nun werden die Täter von der Polizei gesucht. Die Ermittler bitten um Hinweise.

23.06.2019

Dank aufmerksamer Zeugen ist die Polizei Wedemark einem flüchtigen Unfallfahrer auf die Schliche gekommen. Gegen den 81 Jahre alten Senior wird nun wegen Fahrerflucht ermittelt.

23.06.2019