Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Einkaufshilfe Wennigsen: Immer mehr Menschen nutzen Hilfsangebote
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Einkaufshilfe Wennigsen: Immer mehr Menschen nutzen Hilfsangebote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 25.03.2020
Von frischem Obst und Gemüse bis zu Hygieneartikeln: Eycke Simon kauft für Menschen, die zur Risikogruppe gehören, ein. Quelle: Paul Stegemann
Anzeige
Wennigsen

Auch wenn die Wennigser in der Corona-Krise nicht zusammenrücken dürfen, halten sie dennoch zusammen: Mehr als 30 Freiwillige haben sich mittlerweile zusammengetan, um Menschen Hilfe anzubieten, die das Haus nicht verlassen können oder dürfen, zum Beispiel Ältere und chronisch Kranke. „Noch mehr haben Interesse bekundet und wollen helfen“, sagt Paul Stegemann, der gemeinsam mit der SPD-Jugendorganisation Jusos in Wennigsen die Einkaufshilfe Wennigsen gegründet hat.

Auch etliche Hilfesuchende haben sich bereits bei der Initiative gemeldet – wenn auch bis zum Wochenstart noch in überschaubarem Maße. Vor allem ältere Menschen hätten den Helfern gesagt, dass sie das Angebot bald nutzen wollen, sagt Stegemann. In der vergangenen Woche habe er das Gefühl gehabt, dass viele Menschen noch genügend Vorräte gehabt hätten.

Anzeige

Acht Einkäufe an einem Tag

Das habe sich nun aber geändert. Das Angebot wird immer häufiger in Anspruch genommen. „Am Dienstag waren wir achtmal einkaufen“, sagt Stegemann. In der Woche davor waren die Helfer insgesamt nur sechsmal unterwegs gewesen, um Besorgungen zu erledigen. Angerufen hätten bisher vor allem Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen. „Dabei merkt man, dass sich die Menschen viele Gedanken gemacht haben. Wir sollen für sie eher den großen Wocheneinkauf erledigen, als nur ein paar Dinge zu besorgen“, sagt Stegemann. Zumeist laufe es so, dass die Hilfesuchenden sich an die Initiative wenden, die Helfer dann am darauffolgenden Tag einkaufen gehen und ihnen die Ware bringen.

Eycke Simon beliefert Wennigser mit Lebensmitteln. Quelle: Paul Stegemann

Einer der Helfer ist Eycke Simon. Er ist auch am Dienstag unterwegs und kauft ein. „Ich helfe mit, da es eine einfache und schnelle Möglichkeit ist, Menschen, die es jetzt schwierig haben, zu unterstützen“, sagt Simon während er frisches Obst und Gemüse in den Einkaufswagen legt.

Um noch mehr Menschen zu erreichen, die auf ihre Hilfe angewiesen sein könnten, haben die Helfer nun Flyer entworfen, gedruckt und bisher an rund 700 Haushalte in der Gemeinde verteilt. Bislang haben Menschen aus Wennigsen und Bredenbeck das Angebot der jungen Wennigser genutzt. Stegemann betont allerdings, dass die Einkaufshilfe Menschen aus allen Ortsteilen von Steinkrug bis Wennigser Mark offen steht.

So erreicht man die Einkaufshilfe Wennigsen

Unter der zentralen Telefonnummer (01 57) 33 77 40 11 werden Hilfegesuche angenommen und an Helfer weitergeleitet. Menschen, die beim Einkaufen unterstützt werden möchten, erreichen die Ehrenamtlichen telefonisch von Montag bis Sonnabend zwischen 10 und 14 Uhr oder mit einer Textnachricht über Whatsapp, Telegram oder SMS.

Alle, die Unterstützung benötigen, können sich auch mit einer ­E-Mail an einkaufshilfe.wennigsen@gmail.com wenden. Hilfesuchende werden gebeten, ihre Telefonnummer zu hinterlassen, damit die Helfer alles Weitere mit ihnen absprechen können.

Wir suchen Ihre guten Ideen

Es muss nicht alles schlimm und beängstigend sein in diesen Zeiten der Corona-Krise. Wir suchen jetzt Ihre guten Ideen und die mitmenschlichen Taten, um über sie zu berichten. Haben Sie uns etwas mitzuteilen? Dann schreiben Sie der Redaktion eine E-Mail an die Adresse wennigsen@haz.de. Sehr herzlichen Dank.

Lesen Sie auch

Von Lisa Malecha

Anzeige