Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Wennigsen hat jetzt eine eigene Hannah
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Wennigsen hat jetzt eine eigene Hannah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 19.03.2018
Die Sponsoren und Initiatoren freuen sich über das Lastenrad Hannah. Quelle: Malecha
Anzeige
Wennigsen

 Als erste Kommune in der Region Hannover hat die Gemeinde Wennigsen sich allein durch Spendenmittel ein eigenes Lastenrad angeschafft. Bislang hatten die Wennigser nur alle vier Monate die Gelegenheit, ihren Einkauf oder schweres Gepäck mit dem Lastenfahrrad "Hannah" zu transportieren – doch das ändert sich ab sofort. Seit Freitag steht allen Bürgern ein eigenes Rad durchgängig zur Verfügung - dank  des Engagements zahlreicher Sponsoren.

Innerhalb weniger Monate kamen über 7000 Euro zusammen – dank dem Spendenaufruf von ADFC Wennigsen/Barsinghausen, den Wennigser Grünen und dem Klimaschutzbeauftragten Detlev Krüger-Nedde. 25 Sponsoren, darunter der Ortsrat und der Edeka-Markt Ladage, haben sich beteiligt. Hannah bietet nun denjenigen, die über kein Auto verfügen, die Möglichkeit, auch umfangreiche Einkäufe inklusive Getränkekisten zu tätigen. Damit sich die Fahrer nicht zu sehr abstrampeln müssen, verfügt sie Wennigser Hannah über Elektroantrieb. Zudem wurde das Lastenrad extra so umgebaut, dass es auch von kleineren Personen bequem nutzbar ist. 

Anzeige

„Wir wollen ein Zeichen setzten, dass das Fahrrad auch im Lastenbereich eine echte Alternative zum Auto ist“, sagte ADFC-Sprecher Ingo Laskowski. Das ist auch der Gemeinde ein wichtiges Anliegen, betonte die stellvertretende Bürgermeisterin Gun Wittrin. „Jeder Einkauf, der mit Hannah erledigt wird, bedeutet ein Auto weniger auf der Straße“, sagte sie. Und das sie gerade an der Hauptstraße ein Ziel, dass konsequent verfolgt werden müsse. „Man sieht ja, wie viel Verkehr hier ist.“ Zudem mache es die Gemeinde natürlich auch stolz, dass in Wennigsen in nur ein paar Monaten so viel Geld gespendet wurde. „Hannah ist ein kleiner Mosaikteil zur Entlastung der Verkehrssituation“, sagte auch der stellvertretende Ortsbürgermeister und Klimaschutzbeauftragte Detlev Krüger-Nedde. „Wir hoffen, dass Hannah Anklang findet.“ 

Bis Ende April steht das Lastenrad nun allen Bürgern, Vereinen und Gewerbetreibenden zur kostenlosen Ausleihe am Edeka-Markt zur Verfügung. Danach wird es je einen Monat bei verschiedenen Gewerbetreibenden an der Hauptstraße bereitstehen. Reserviert werden kann Hannah für bis zu drei Tage ganz einfach online auf hannah-lastenrad.de.

Von Lisa Malecha