Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Heimatmuseum eröffnet Weihnachtsausstellung
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Heimatmuseum eröffnet Weihnachtsausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 29.11.2018
Barbara van der Pol schmückt einen der Weihnachtsbäume. Seit zehn Jahren organisiert sie die Adventsausstellungen. Quelle: Lisa Malecha
Wennigsen

Es wird weihnachtlich im Heimatmuseum Wennigsen: „Alle Jahre wieder“ heißt die Sonderausstellung, die am Sonntag, 2. Dezember, um 14.30 Uhr öffnet. Seit 2008 haben die Ausstellungen zur Adventszeit immer ein anderes Motto – dieses Mal gibt es einen Rückblick auf die Themen der vergangenen 10 Jahre.

Engel, Krippen, Weihnachtsmänner, Sterne, Karten, Tannenbäume Adventskalender, verborgene Schätze und tierische Weihnachtsdeko – all diesen Dingen waren die vergangenen Sonderausstellungen zur Weihnachtszeit gewidmet. Nun präsentiert das Team des Heimatmuseums das Beste aus allen Ausstellungen. „Nach so vielen Jahren gehen einem einfach die Themen aus, immerhin wollen wir ja besonderes fürs Auge bieten“, sagt Lucy Lange-Kaluza, die die Ausstellungen zur Adventszeit seit zehn Jahren gemeinsam mit Barbara van der Pol federführend organisiert. Liebevoll haben die beiden Frauen die Ausstellungsstücke zwischen den dauerhaften Exponaten verteilt. Im Klassenzimmer sitzen beispielsweise zahlreiche kleine und große Weihnachtsmänner auf den Schulbänken. Zum Ende der Ausstellung darf sich jedes Kind einen Weihnachtsmann mitnehmen, versprechen die beiden Frauen.

Ganz besonders stolz sind die Frauen auf eine Krippe aus Bethlehem, die in den 60er Jahren nach Wennigsen importiert wurde. „Auch die kleine Krippe aus Lavastein vom Vesuv ist etwas ganz besonderes“, sagt van der Pol.

Von schön über kitschig bis hin zu lustig und teilweise auch besonders hässlich – die Ausstellungsstücke sind sehr unterschiedlich und bieten etwas für jeden Geschmack. „Und am vierten Advent dürfen die Exponate, die mit einem roten Punkt gekennzeichnet sind, mitgenommen werden“, sagt Lange-Kaluza.

Vernissage der Ausstellung ist am Sonntag, 2. Dezember um 14.30 Uhr. Die Exponate sind dann bis zum 4. Advent jeweils sonntags von 14.30 bis 17 Uhr zu sehen. Auch am Donnerstag, 6. Dezember, kann die Ausstellung besichtigt werden, wenn der Förderkreis Heimatmuseum zum lebendigen Adventskalender einlädt. Dann gibt es ab 18 Uhr Heißgetränke, Livemusik und vieles mehr in den Museumsräumen. Zudem öffnet das Museum auch am Tag des Wennigser Weihnachtsmarkts, also am Sonnabend, 8. Dezember, ab 15 Uhr.

Von Lisa Malecha

Die meisten Mitglieder des Jugendparlamentes wollen aus Frust bei den Neuwahlen im Mai nicht mehr kandidieren. Sie fühlen sich bei der Planung für den Bau einer Skateranlage zu lange hingehalten.

29.11.2018

Die Erweiterung des NP-Markts liegt hinter dem Zeitplan. Der Edeka-Konzern Minden hofft, dass der Neubau zu Jahresbeginn übergeben werden kann. Teile des Rohbaus stehen zumindest schon.

29.11.2018

Noch bis Ende des Jahres können Eltern, die ihren Nachwuchs nächstes Jahr in Wennigsen in Krippe, Kindergarten oder Hort schicken möchte, ihre Kinder anmelden.

28.11.2018