Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Masala-Festival soll Dauergast werden
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Masala-Festival soll Dauergast werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.05.2017
Von Ingo Rodriguez
Rhythmische Klänge: Schon zu Beginn des Konzertes tanzen einige Besucher im Takt der afrokaribischen Delgres-Klänge. Das französische Trio präsentiert auf der Bühne kräftige Blues-Stücke (siehe Bildergalerie). Quelle: Ingo Rodriguez
Bredenbeck

„Die Leute waren begeistert, es gab zwei Zugaben, und Ende Mai 2018 bekommen wir wieder ein Masala-Konzert“, bestätigte nach dem Auftritt die Vorsitzende des Bredenbecker Kulturvereins für Kunst, Kinder und Kultur (K-hoch-drei), Petra Rehburg-Klein.

Die Konzertreihe des Pavillons Hannover holt zwar schon seit 1995 Jahr für Jahr musikalische und kulturelle Attraktionen aus der ganzen Welt in die Landeshauptstadt und an unterschiedliche Veranstaltungsorte in der Region. Für den Warnecke-Hof war es jedoch erst die zweite Auflage als Masala-Weltbeat-Festival-Standort – einer von insgesamt nur vier Schauplätzen außerhalb Hannovers in diesem Jahr. Im Vorjahr hatte der Bredenbecker Kuturverein als lokaler Kooperationspartner des Festivals für die Premiere mit rund rund 500 Gäste gesorgt.

Masala – der Begriff steht für eine feurige Mischung von Gewürzen der indischen Küche. Das Gastspiel des französischen Trios Delgres bescherte K-hoch-drei und immerhin rund 350 Besuchern eine würzige Neuauflage. Im Vorverkauf waren laut Veranstalter bereits 250 Karten abgesetzt worden. Die Macher von K-hoch-drei hatten die Band im Vorfeld auf einem Video gesehen und sofort gesagt: „Das passt nach Bredenbeck“, so die Einschätzung der Vorsitzenden Rehburg-Klein.

Sie irrte sich nicht. Als die französischen Musiker mit ersten afrokaribischen Bluesklängen gegen 20.11 Uhr die Bühne mit Leben füllten, tanzten und wippten die Konzertbesucher zwar zunächst nur vereinzelt und zaghaft. Schon beim dritten Lied wurde jedoch vom Publikum deutlich hörbar der Refrain mitgesummt. „Dann nahm das Konzert richtig Fahrt auf und die Leute rückten dicht bis vor die Bühne“, zeigte sich Rehburg-Klein nach dem Konzert begeistert.

Es ist offenbar aber auch die Besonderheit des Warnecke-Hofes, die sich für die Masala-Atmosphäre ausgezeichnet zu eignen scheint. Zuhören, lauschen und bei Gegrilltem, kühlen Getränken sowie zu fremdländischen Rhythmen und Melodien entspannt auf dem idyllischen Hofareal klönen – auch das hatte auch viele Besucher angelockt. Nicht zuletzt wegen der angenehmen Rundum-Stimmung hatte Sebastian Hofmann aus dem Masala-Veranstaltungsteam schon in seiner Begrüßung dem Publikum versprochen: „Es ist hier so toll, wir wollen jetzt möglichst immer wieder mit Konzerten nach Bredenbeck kommen.“

Politische Vertreter der Wennigser Mark und Mitglieder des ADFC Wennigsen/Barsinghausen haben Wirtschaftsminister Olaf Lies besucht. Sie übergaben ihm eine Foto-Dokumentation über den desolaten Radweg an der L 391 zwischen der Wennigser Mark und dem Egestorfer Bahnhof.

Dirk Wirausky 21.05.2017

Die Gemeinde lässt in Bredenbeck ab Montag, 29. Mai, auf fünf Straßen streckenweise den beschädigten Fahrbahnbelag reparieren. Von den punktuellen Instandsetzungsarbeiten betroffen sind die Freiherr-von-Knigge Straße, die Jahnstraße sowie die Straßen Auf der Weide, Hohe Heide und An der Wende.

Ingo Rodriguez 20.05.2017

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Wennigsen hat sich für das Jahr 2017 vorgenommen, störende Graffitis in der Ortschaft Wennigsen zu beseitigen.

20.05.2017