Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Das waren die Themen beim Neujahrsempfang
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Das waren die Themen beim Neujahrsempfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 27.01.2019
Bürgermeister Thomas Butterbrodt (rechts) zeichnet Arno Beckers (links) für sein ehrenamtliches und verbindliches Engagement aus. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Sorsum

Gelbe Füße, eine neue Chronik und vieles mehr – beim Sorsumer Neujahrsempfang gab Ortsbürgermeister Thomas Butterbrodt einen Ausblick auf die Themen, die den Ort in diesem Jahr beschäftigen werden.

Mehr als 60 Gäste sind beim Neujahrsempfang im Dorfgemeinschaftshaus Sorsum. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Ein kleiner Zettel auf den Tischen gibt bereits vor der Rede des Bürgermeisters einen Hinweis auf einen der Höhepunkte: Sorsum soll eine neue Chronik bekommen. Die Bürger können sich bei einer Interessensgruppe anmelden, die eine aktualisierte Ortschronik erstellen will. Im Moment gebe es nur noch neun Exemplare der alten Chronik, daher soll das Buch digitalisiert und erweitert werden. „Die letzte Chronik wurde in den 80er Jahren erstellt und seitdem ist viel in Sorsum passiert“, erläuterte Ortsratsmitglied Jan Hendrik Schönfeld. Aus diesem Grund ruft Butterbrodt die anwesenden Einwohner auf nach Informationen und Fotos zu suchen und diese abzugeben. Wer sich einbringen will, kann sich bei Schönfeld oder Butterbrodt melden.

Weiterhin sollen an zwei Punkten in Sorsum „Gelben Füße“ aufgeklebt werden, die Kindern anzeigen sollen, wo sie die Straße sicherer überqueren können. Die Symbole sollen an der Ecke Dorfstraße / Weetzener Straße und am Riedweg/ Ecke Lemmier Straße angebracht werden. „Im Frühjahr werden wir die Füße in Eigenregie aufkleben“, sagte Butterbrodt. Der Ortsrat sei schon seit längerer Zeit mit der Polizei im Gespräch und nach einer endgültigen Ortsbegehung im Oktober wurde grünes Licht für die ausgewählten Punkte gegeben.

Viele Spaziergänger ärgerten sich über die Hinterlassenschaften der Vierbeiner im Ort, doch damit kann im Jahr 2019 auch Schluss sein. In Sorsum werden nämlich zwei Hundebeutelspender, die mit Ortsratsmitteln finanziert wurde, vom Bauamt aufgestellt. Die Hundebesitzer können sich am Ende des Buschwegs und an der Lemmier Straße in Richtung Sportplatz einen Beutel ziehen, damit der Ort sauber gehalten wird. „Das Bauamt wird auch für die Unterhaltung der Spender verantwortlich sein“, sagte Butterbrodt.

Ortsbürgermeister Thomas Butterbrodt (rechts) zeichnet Arno Beckers (links) für sein ehrenamtliches und vorbildliches Engagement aus. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Für den Einwohner Arno Beckers war es ein besonderer Neujahrsempfang. Der 71-Jährige wurde vom Ortsbürgermeister für sein „ehrenamtliches und vorbildliches Engagement“ geehrt. Beckers kümmert sich um eine fünfköpfige syrische Familie, die im Jahr 2015 aus Aleppo nach Deutschland kam und inzwischen in einer Privatwohnung in Sorsum lebt. „Ich helfe bei Behördengängen und integriere die Familie im örtlichen Vereinsleben“, erklärt Beckers. Und seine Frau Dorothee Woltmann ergänzt: „Die Kinder sagen Omi und Opi zu uns“.

Für die musikalische Umrahmung des Empfangs haben die Sänger Elmar Schimmel, Susanne Heidt und Matthias Meiser gesorgt. Mit ruhigen Tönen von Mozart eröffnet das Deister-Quartett, die wegen der Erkrankung von Sopranistin Katja Schilter als Trio auftraten, den Empfang.

Die Sänger Elmar Schimmel (von links), Susanne Heidt und Matthias Meiser vom Deister-Quartett stimmen mit ruhigen Tönen von Mozart auf den Neujahrsempfang ein. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Von Ann Kathrin Wucherpfennig

Wennigsen Wichtringhausen/Stemmen - 19-Jähriger fährt betrunken

Die Polizei hat einen 19-Jährigen angehalten, der unter starkem Alkoholeinfluss stand. Gegen den Fahrer wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

27.01.2019

170 Grundschüler sind am Freitag in den Klostersaal gekommen, um einen Einblick in die klassische Musik zu bekommen. Seit 2013 bietet der Kulturkreis Kloster diese Kinderkonzerte an.

28.01.2019

Schon lange warten die Argestorfer darauf, dass der Gehweg am Ortsausgang in Richtung Bredenbeck saniert wird. Nun könnte die Sanierung bald los gehen.

04.02.2019