Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen Rund 150 Wennigser erheben gemeinsam ihre Stimme
Aus der Region Region Hannover Wennigsen Rund 150 Wennigser erheben gemeinsam ihre Stimme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 23.12.2018
In der voll besetzten Klosterkirche singen rund 150 Wennigser unter der Leitung von Egbert Rosenplänter gemeinsam Weihnachtslieder. Quelle: Ingo Rodriguez
Wennigsen

Leicht verändertes Konzept mit bewährtem Kern: In der Klosterkirche werden in der Adventszeit auch künftig kurz vor Heiligabend eine Stunde lang gemeinsam Weihnachtslieder gesungen – instrumental begleitet und unter fachmännischer Anleitung. Am vierten Advent haben jetzt wieder einmal rund 150 Besucher in der voll besetzten Kirche gemeinsam ihre Stimme erhoben und bekannte Melodien intoniert. Geleitet wurde die beliebte Traditionsaktion zum ersten Mal von dem Pastoren im Ruhestand, Egbert Rosenplänter. Der Musikwissenschaftler aus Wennigsen hat die Organisation der Mitmachkonzerte von der Initiatorin Doris Rabbow übernommen. Die 73-Jährige hatte ihn vor einem Jahr darum gebeten, um künftig nur noch als Sängerin und Instrumentalistin an der Aktion teilzunehmen. Rosenplänter führte zwar bei seiner Premiere einige Neuheiten ein. Dem bewährten Kern blieb er jedoch treu: „Es wird gemeinsam und miteinander gesungen“, hatte er schon im Vorfeld der Neuauflage versichert.

In der voll besetzten Klosterkirche singen rund 150 Wennigser unter der Leitung von Egbert Rosenplänter gemeinsam Weihnachtslieder. Quelle: Ingo Rodriguez

Dass Rosenplänter auch künftig auf einen vielstimmigen Massenchor setzt, zeigte sich schnell. Nach dem gemeinsam gesungenen Klassiker „Macht hoch die Tür“ hatte der Kirchenmusiker schon beim zweiten Lied gemeinsam mit den Besuchern einen mehrstimmigen Kanon erklingen lassen. Rosenplänter hatte jedoch auch musikalische Verstärkung mitgebracht. Zum ersten Mal wurde der Publikumschor im Wechsel auch von seinem Seniorenchor Cantate aus dem Kirchengemeindeverband Ronnenberg, Em­pelde, Weetzen sowie von einer extra für die Aktion zusammengestellten Instrumentalgruppe und vom Posaunenchor Barsinghausen-Wennigsen unter der Leitung von Heinz-Dieter Müller begleitet.

Rosenplänters Vorgängerin Rabbow hatte die Aktion 2009 nach einer längeren Unterbrechung wieder in Wennigsen eingeführt und dann zehn Jahre lang organisiert. Sie wollte aber wegen des großen Arbeitsaufwandes künftig nur noch als Chorsängerin und Querflötenspielerin teilnehmen. „Schön, dass er das jetzt weiter macht, es wäre sonst schade um das Gemeinschaftserlebnis gewesen“, hatte sie kurz vor dem Mitmachkonzert gesagt. Rosenplänter stellte bei seiner Premiere seine ganze Routine als Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler unter Beweis. Er moderierte die einzelnen Stücke auch an und gab auch mehrfach Hintergrundinformationen über die Entstehungsgeschichte einiger Kompositionen. Zu hören waren während der etwa einstündigen Veranstaltung auch Einzelauftritte des Chores Cantate, der Instrumentalgruppe und des Posaunenchores.

In der voll besetzten Klosterkirche singen rund 150 Wennigser unter der Leitung von Egbert Rosenplänter gemeinsam Weihnachtslieder. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

Der Wennigser Arzt Rolf Gehre ist seit 2011 für die Organisation „German Doctors“ unterwegs, hilft Menschen in Sierra Leone, Uganda, Kenia und an vielen weiteren Orten. Mit uns hat er über seine Erfahrungen gesprochen.

23.12.2018

Grundschulleiterin Tatjana Seidensticker spricht sich für unterschiedliche Modelle der gemeinsamen Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderung aus.

21.12.2018

Die KGS-Schüler weisen auf die unzumutbaren Zustände in ihrer Schule hin. „Wir gehen hier nicht mal mehr auf die Toiletten“, sagen sie. Die Verwaltung verspricht, dass es bald eine Lösung geben soll.

21.12.2018