Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wennigsen SPD setzt sich für Kinderbetreuung und bezahlbaren Wohnraum ein
Aus der Region Region Hannover Wennigsen SPD setzt sich für Kinderbetreuung und bezahlbaren Wohnraum ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 14.05.2019
Die SPD-Fraktion möchte sich unter anderem um die Themen bezahlbaren Wohnraum, Jugend, Hauptstraße und Kinderbetreuung kümmern. Quelle: diverse
Wennigsen

Kinderbetreuung, bezahlbarer Wohnraum, Jugend und die Sanierung der Hauptstraße: Die SPD-Ratsfraktion Wennigsen hat sich zahlreiche Ziele gesetzt, deren Umsetzung sie nun vorantreiben möchte.

Klokemann ist neuer Fraktionsvorsitzender der SPD

Der Vorstand der SPD Ratsfraktion Wennigsen hat einen neuen Fraktionsvorsitzenden: Ingo Klokemann. Vorgänger Klaus Kropp hatte bereits im Vorfeld zahlreiche Ämter aus persönlichen Gründen niedergelegt – und sich nun auch nicht erneut bei der Wahl des Fraktionsvorsitzenden aufstellen lassen.

Klokemann war vorher stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Zu seinem Nachfolger wurde Reinhard Wiens gewählt. Zweiter Stellvertreter ist weiterhin Martin Ast.

Kinderbetreuung und Schule sind Schwerpunkt

Unter anderem wollen sich die Politiker für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf bemühen, sagt Fraktionsvorsitzender Ingo Klokemann. Daher wollen die Sozialdemokraten den Bau des AWO-Kindergartens eng begleiten. Hier hatte er zuletzt Verzögerungen gegeben, sodass die Einrichtung nicht wie geplant bereits in diesem Sommer eröffnen wird. 

Die beiden Grundschulen in Wennigsen und Bredenbeck sollen ganztags werden. Quelle: Jennifer Krebs

Zudem solle die Hort-Satzung geändert werden, damit die Vergabe von Plätzen „gerechter wird“, sagt Klokemann. Auch das Thema Ganztagsschule wolle die Fraktion vorantreiben und eng begleiten. Dazu habe man gemeinsam mit den Grünen eine AG gegründet, in der auch ein Punkteplan erstellt werden soll, ergänzt Martin Ast.

SPD will bezahlbaren Wohnraum schaffen

Wichtiges Anliegen sei der SPD-Fraktion auch, bezahlbaren Wohnraum im Gemeindegebiet zu schaffen. „Perspektivisch geht es dort um drei Gebiete: In Bredenbeck das Baugebiet „Im Bergfelde“, das „Kleine Lutterfeld“ in Wennigsen sowie das Areal der alten Polizeischule in der Wennigser Mark“, sagt Klokemann.

Was passiert mit der alten Polizeischule? Diese Frage ist noch immer ungeklärt. Quelle: Christian Behrens (Archiv)

Zudem wies der Fraktionsvorsitzende auf das Förderprogramm „Jung kauf alt“ hin, dass für junge Familien aufgelegt wurde –und zwar bereits 2015. Wenn junge Familien diese ältere Häuser kaufen, sollen sie Geldprämien erhalten. „Die Verwaltung hat dieses Programm noch nicht umgesetzt“, kritisiert Klokemann.

In vielen Ortsteilen sei keine Erweiterung des Wohngebiets nach Außen hin möglich, ergänzt Martin Ast. Daher wolle sich die SPD-Fraktion auch für die Ermöglichung von Hinterbebauung einsetzen. Gerade in der Wennigser Mark gebe es dafür viele Möglichkeiten. „Das Potential wurde bereits von einem Planer erkundet – jetzt muss auch mal geguckt werden, wie wir die Grundstücke erschließen können“, fordert er.

Freiräume für Jugend schaffen

Für die Jugendlichen will die SPD den Bau der Skateanlage vorantreiben und sich auch bei der Anpassung der Spielplatzsatzung dafür stark machen, dass nicht die selben Regeln für Kinder und Jugendliche gelten. „Wir brauchen mehr Freiräume für Jugendliche“, sagt Klokemann.

Tote Hose? Der Eindruck täuscht. Insbesondere an den Wochenenden treffen sich auf dem KGS-Gelände viele Jugendliche. Die Kleinspielfelder sollen nun in die Spielplatzsatzung der Gemeinde aufgenommen - dann wäre auch laute Musik dort verboten. Quelle: Elena Everding

Sportstätten verbessern

Auch für den Erhalt des Wasserparks will sich die Fraktion stark machen – und zwar nicht nur für die Verbesserung der Wasserqualität, sondern auch dafür, dass die Attraktivität der Anlage insgesamt verbessert wird.

Auch insgesamt sollen im Gemeindegebiet die Sportstätten verbessert werden, fordert Reinhard Wiens. „Die Halle im Lindenfelde wird nicht zu retten sein – wir brauchen eine neue Halle“, sagt er und weist darauf hin, dass zahlreiche Vereine, vor allem kleinere, mit dem Zustand ihrer Sportstätten Probleme haben. „Es muss eine gemeinsame Lösung gefunden werden.“

Hauptstraßensanierung: Geschäfte sollen erreichbar bleiben

Bei der Sanierung der Hauptstraße ist der SPD ein Anliegen, dass die Geschäfte auch während der Bauarbeiten weiterhin erreichbar bleiben. „Wir wünschen uns zudem einen Kümmerer, der vor Ort erreichbar ist und Fragen von Anliegern klären kann“, sagt der Fraktionsvorsitzende.

Die Hauptstraße wird komplett umgestaltet. Quelle: Gerko Naumann

Umweltschutz und Ehrenamt ist Anliegen

Auch soll ein „Grüner Tisch“ in Wennigsen entstehen, dessen Mitglieder sich verstärkt dem Thema Umwelt- und Klimaschutz annehmen. Zudem setzt sich die Fraktion dafür ein, dass die aktualisierte Ehrenamtssatzung umgesetzt wird, damit das Engagement der Helfer stärker gewürdigt wird.

Der neue Fraktionsvorstand der SPD: Martin Ast (von links), Ingo Klokemann und Reinhard Wiens. Quelle: Lisa Malecha

Klokemann ist neuer Fraktionsvorsitzender der SPD

Der Vorstand der SPD Ratsfraktion Wennigsen hat einen neuen Fraktionsvorsitzenden: Ingo Klokemann. Vorgänger Klaus Kropp hatte bereits im Vorfeld zahlreiche Ämter aus persönlichen Gründen niedergelegt – und sich nun auch nicht erneut bei der Wahl des Fraktionsvorsitzenden aufstellen lassen.

Klokemann war vorher stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Zu seinem Nachfolger wurde Reinhard Wiens gewählt. Zweiter Stellvertreter ist weiterhin Martin Ast.

Von Lisa Malecha

Der TSV Wennigsen hat die Namensrechte an seinem neuen Kunstrasenplatz an einen Sponsor verkauft: Der B-Platz am Bröhnweg heißt nun Volksbank Sportpark.

13.05.2019

Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing aus Wennigsen bleibt Vorsitzender des Feuerwehrverbandes Region Hannover. Bei der Delegiertenversammlung in Lehrte bezog er klare Positionen.

13.05.2019

Der Kegelklub Pumpe Wennigsen hat in der Gaststätte Möllerburg sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Auch ein Jahrhundert nach der Gründung sind Frauen an den Kegelabenden immer noch tabu.

13.05.2019