Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 120.000 Euro Schaden: Ultra-Ermittlungen dauern an
Aus der Region Stadt Hannover 120.000 Euro Schaden: Ultra-Ermittlungen dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.06.2017
Mitgliedern der Gruppierung "Rising Boys Hannover" (RBH) wird Vandalismus, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch vorgeworfen. Das Foto zeigt RBH-Mitglieder beim Spiel gegen Dynamo Dresden im Jahr 2012. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bei den Durchsuchungen in zehn Wohnungen wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft mehr als 200 Farbdosen beschlagnahmt, darüber hinaus Handys, Schuhe und weitere Gegenstände. „Die genaue Menge können wir noch nicht sagen“, so Klinge weiter. Die Untersuchungen würden aber „noch eine Weile“ andauern.

Die Bewohner der durchsuchten Wohnungen werden der Ultra-Gruppe „Rising Boys Hannover“ zugerechnet. Nach derzeitigem Stand sollen die Mitglieder für 59 Sachbeschädigungen allein im vergangenen Jahr verantwortlich sein. Laut Oberstaatsanwalt Klinge bewege sich die Schadenssumme bei „mehr als 120 000 Euro“.

Anzeige

Die Betroffenen haben unterdessen angekündigt, Beschwerde gegen die Durchsuchungen einzulegen. Die Staatsanwaltschaft bestätigt das, allerdings seien entsprechende Unterlagen bislang nicht eingegangen.

pah