Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 400 Gäste beim Sommerfest der Citipost
Aus der Region Stadt Hannover 400 Gäste beim Sommerfest der Citipost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:49 05.06.2016
Von Andreas Schinkel
Beim Sommerfest der Citipost feierten 400 Gäste die Zusteller. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

"Vor ein paar Stunden rotierten in der Halle noch die Maschinen", sagt Lars Rehmann, Geschäftsführer der Citipost in seiner kurzen Begrüßungsrede. "Ich bin sehr froh, dass die Citipost die alte Tradition des Sommerfestes wiederbelebt", sagt Günter Evert, Verlagsleiter der Madsack Mediengruppe. Die Chefredakteure von HAZ und Neuer Presse, Hendrik Brandt und Bodo Krüger, bedanken sich bei den Zustellern für ihre Arbeit. "Mein Sohn hat auch einmal Zeitungen ausgetragen. Das ist keine leichte Aufgabe", sagt Brandt. Ohne die sorgfältige Arbeit der Zusteller könne keine Zeitung die Leserschaft erreichen, sagt Krüger.

Wenn der Morgen graut, sind die Zeitungssteller schon unterwegs. "Das frühe Aufstehen um 3.30 Uhr fällt mir nicht schwer", sagt die 24-jährige Viktoria Yaremchuk, die erst seit eineinhalb Monaten HAZ und NP in Misburg austrägt. Das Fitnessstudio könne sie sich jetzt sparen, meint sie lächelnd. Faszinierend seien die vielen Tiere, die ihr in den Morgenstunden begegneten: Igel, die herumschnüffeln, Spinnen, die ihre Netze knüpfen. "Das ist schon eine besondere Stimmung", sagt sie.

Anzeige

Günter Rohmann läuft schon seit 15 Jahren durch das morgendliche Pattensen – mit Zeitungsstapeln im Gepäck. "Meine Frau sagt immer: Hör' bloß nicht mit dem Job auf, sonst wirst du zu dick", erzählt der 78-Jährige. Er habe nach der Pensionierung mit dem Austragen begonnen, "wegen der frischen Luft und der Bewegung". In seinen vielen Dienstjahren hat Rohmann so einiges erlebt. "Machmal lassen Hausbewohner ihre Schlüssel von außen stecken. Dann ziehe ich die Schlüssel ab und stecke sie vorsichtig durch den Schlitz, damit die Kunden nicht aufwachen", sagt Rohmann.

Volker Wiedersheim 07.06.2016
07.06.2016
Anzeige