Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 500-Tonnen-Kräne entfernen Dach vom Landtag
Aus der Region Stadt Hannover 500-Tonnen-Kräne entfernen Dach vom Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 26.11.2014
Die sogenannte Dachlaterne ist rund 70 Tonnen schwer und umfasst 957 Quadratmeter. Quelle: dpa
Hannover

In der kommenden Woche soll ein Teil des Dachs des niedersächsischen Landtags von zwei 500-Tonnen-Kränen kurzzeitig entfernt werden. Der aufwendige Arbeitsschritt am Dienstag ist notwendig, damit das noch im Plenarsaal befindliche Niedersachsen-Ross, das zuvor aus der Wand gemeißelt wurde, herausgeholt werden kann. Dies teilte der Landtag am Mittwoch in Hannover mit.

Die sogenannte Dachlaterne ist rund 70 Tonnen schwer und umfasst 957 Quadratmeter. „Die beiden Kranführer müssen ein hohes Maß an Perfektion und Fingerspitzengefühl an den Tag legen“, sagte Landtagspräsident Bernd Busemann. Lediglich schlechtes Wetter mit starkem Wind könnte die Arbeiten noch verhindern. Im Anschluss soll das Niedersachsen-Ross umfassend restauriert werden. Sobald dies abgeschlossen ist, soll es „an einem würdigen Platz“ im Foyer des provisorischen Landtags im Georg-von-Cölln-Haus zu sehen sein.

Die Kosten für den Großeinsatz können vom Landtag nicht explizit genannt werden, da die Arbeit Teil des Gesamtsanierungskonzeptes ist. Der alte Plenarsaal wird seit Monaten saniert, insgesamt stehen dafür 52,8 Millionen Euro zur Verfügung. Im Frühjahr 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

dpa

Entwarnung in Hannover-Lahe: Im Altwarmbüchener Moor ist doch keine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersuchten den Verdachtspunkt – und fanden dabei keinen Blindgänger.

26.11.2014
Stadt Hannover Karte aller Weihnachtsmärkte - Hier wird es besinnlich

Diesen Tag haben schon viele in Hannover erwartet: Heute öffnen die Weihnachtsmärkte in der Stadt. Einen Überblick aller Weihnachtsmärkte in Hannover und der Region finden Sie auf unserer HAZ-Karte.

26.11.2014

Der scheidende Uni-Präsident Erich Barke will an der Appelstraße einen Traum realisieren und aus dem zersplitterten Hochschulareal einen Veranstaltungsort vermachen. Doch noch fehlen Spender.

28.11.2014