Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Grüne: Stadt muss Sanierungsplan für Bäder in Hannover überarbeiten
Aus der Region Stadt Hannover Grüne: Stadt muss Sanierungsplan für Bäder in Hannover überarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 12.09.2019
Lange Schließzeit droht: Die Fenster im Stadionbad müssen ausgetauscht werden. Quelle: Philipp Von Ditfurth
Hannover

Das Stadionbad muss umfangreicher repariert werden als geplant, der Bau des Fössebads wird teurer und verzögert sich – damit gerät der gesamte Sanierungsplan für Hannovers Schwimmbäder ins Stocken. Die Grünen wollen die Stadtverwaltung jetzt auffordern, das Modernisierungsprogramm zu überarbeiten. „Der zeitliche Ablauf ist nicht mehr haltbar“, sagt Grünen-Sportpolitiker Mark Bindert. Bis zum Frühjahr solle die Stadt den millionenschweren Bäder-Sanierungsplan auf den neuesten Stand bringen. Einen entsprechenden Antrag will er mit seinen Partnern im Mehrheitsbündnis, SPD und FDP, jetzt abstimmen.

Budget für Bädersanierung reicht nicht mehr aus

Vor fünf Jahren hat die Stadt das sogenannte Bäderkonzept aufgelegt. Es sieht vor, bis zum Jahr 2029 alle 13 Bäder Hannovers zu erneuern. Die Gesamtkosten liegen bei rund 42 Millionen Euro. Das Budget dürfte längst nicht mehr ausreichen, eben so wenig der zeitliche Rahmen.

Kostentreiber ist unter anderem das Fössebad. Das neue Bad in Limmer soll nicht nur eine Schwimmhalle mit 50-Meter-Becken bekommen, sondern aufgrund des politischen Drucks der Grünen auch ein Außenbecken. Damit erhöhen sich die Gesamtkosten um mindestens 2 Millionen Euro. Noch teurer wird es, wenn die geplante Tribüne von 250 auf 500 Plätze erweitert wird. Der Rat muss über das veränderte Bauvorhaben noch einmal abstimmen. Dadurch verzögert sich der Neubau um mindestens ein Jahr.

Hansmann: Beim Fössebad hätte man weiter sein können

SPD-Oberbürgermeisterkandidat Marc Hansmann sieht den Fehler bei der Ratspolitik. „Beim Fössebad hätte man weiter sein können, wenn sich alle an die ursprünglichen Beschlüsse gehalten hätten“, sagt er mit Blick auf die Grünen, die den Bau des Freibads durchgesetzt haben – nach der Ratsentscheidung. Hansmann wünscht sich künftig mehr Disziplin von der Politik. Auch er ist der Ansicht, dass das Bäderkonzept überarbeitet werden muss.

Mehr Kosten als im Sanierungsplan vorgesehen verursacht jetzt auch das Stadionbad. Im Frühjahr wurden Risse in einzelnen Fenstern sichtbar. Derzeit werden alle Fenster gesichert, um das Bad Anfang November für den öffentlichen Badebetrieb freigeben zu können. Doch früher oder später müssen alle Scheiben ausgetauscht werden. Eine Schließzeit von zwei Jahren und Mehrkosten in Millionenhöhe drohen.

FDP sieht Versäumnisse beim Gebäudemanagement

Die FDP sieht den Fehler bei der Stadtverwaltung. „Das Gebäudemanagement muss sich Versäumnisse vorwerfen lassen“, sagt FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke. Dass es im Stadionbad Probleme mit Fenstern gibt, sei schon länger bekannt, meint er. Die Mitarbeiter der Stadt hätten längst reagieren und einen Sanierungsplan entwerfen können.

Lesen Sie mehr:

So marode ist das Stadionbad

Fössebad: Schwimmhalle und Freibad kommen wohl gleichzeitig – aber später

Von Andreas Schinkel

Es soll ein Leuchtturm für die Kulturhauptstadt Hannover 2025 werden: Der Entsorger Aha will den litauischen Expo-Pavillon abbauen – und auf dem „Monte Müllo“, dem alten Müllberg auf der Deponie in Lahe, wieder aufstellen. Nun hat sich ein erster potenzieller Förderer gemeldet: Drogerieunternehmer Dirk Roßmann will sich einbringen.

12.09.2019

Nach dem Fund einer Leiche in der Dachgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses in Hannover-Ahlem geht die Polizei jetzt von einem Mordfall aus. Der Leichnam ist eine Frau, ob es sich um die vermisste 61-jährige Mieterin handelt, steht aber noch nicht fest.

12.09.2019

Aus Blau-Weiß wird Schwarz-Weiß: Hannovers alter Fernsehturm Telemoritz hinterm Hauptbahnhof bekommt die neuen Logos des VW-Konzerns. Bis die Modernisierung zu sehen ist, wird es aber noch etwa zwei Wochen dauern.

12.09.2019