Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover „Battle Of The Year“: 2000 Hip-Hop-Tänzer messen sich in Döhren
Aus der Region Stadt Hannover „Battle Of The Year“: 2000 Hip-Hop-Tänzer messen sich in Döhren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.06.2019
Beim „Battle Of The Year“ treten in Döhren rund 2000 Tänzer gegeneinander an. Quelle: Moritz Frankenberg
Hannover

Aus dem Döhrener Freizeitheim auf die großen Bühnen der Welt: Beim 17. Hip-Hop-Pfingstcamp: „Battle Of The Year“ messen sich am Wochenende etwa 2000 Tänzer zwischen zwölf und 26 Jahren. In verschiedenen Hip-Hop-Tanzstilen treten die Teilnehmer in Crews oder solo in verschiedenen Battles gegeneinander an und können sich so für die Weltfinals im französischen Montpellier oder Tokyo qualifizieren. Von Freitag bis Sonntag wird Hannover zur Hip-Hop-Tanzhochburg.

Der 34-jährige Marco Baaden ist Mitorganisator des Festivals und hält viel von der hannoverschen Hip-Hop-Szene: „Sie ist eine der größten in Deutschland“, sagt der Erzieher, der seit Jahren selbst unter dem Künstlernamen Mallekid tanzt. Aus ganz Deutschland sind Tänzer nach Hannover gekommen. Allein am Sonnabend treten 63 Crews, bestehend aus zwei Mitgliedern, gegeneinander an. Darauf folgen die Wettkämpfe von 73 Einzeltänzern. Der Sieger gewinnt eine Reise zum „Summerdance Forever Event“ in Japan.

Internationale Jury bewertet Tänzer

Die Sieger ermittelt eine internationale Jury, die sich unter anderem aus Mitglieder aus den Niederlanden, Russland, Dänemark, Frankreich, Belgien, Schweiz, Marokko zusammensetzt. Zum Rahmenprogramm gehören etliche DJ-Shows und Graffiti-Workshops.

Das „Battle Of The Year“ beginnt am Sonnabend um 12 Uhr und am Sonntag um 13 Uhr und findet parallel im Jugendzentrum Döhren und dem Döhrener Freizeitheim statt. Der Eintritt kostet 8 Euro pro Tag, ein Kombiticket für beide Tage kostet 12 Euro.

Das Programm

Sonnabend:

12.00 Uhr: Qualifikation für das „2 vs 2 World B-Boy Classics“ in Eindhoven im Freizeitheim Döhren.

12 Uhr: Im Jugendzentrum Döhren wird die Vorauswal für das „1 vs. 1 Hip-Hop“ getroffen. Dabei kann der beste Einzeltänzer in einem „Seven 2 Smoke Battle“ eine Reise zum „Summerdance Forever Event“ nach Japan gewinnen. Zudem die Fassade des Freizeitheims von professionellen Graffiti-Künstlern besprüht.

19 Uhr: Start des „Battle of the Year Central Europe“ für Crews und die jüngsten Teilnehmer. Sie kämpfen um die begehrten Startplätze für das Battle of the Year Weltfinale in Montpellier.

Sonntag

13 Uhr: Das „Battle Of The Year 1 vs. 1 Kids Breaking Battle“ bis 15 Jahren findet auf dem Außengelände des Freizeitheims Döhren statt.

13 Uhr: Im Saal des Freizeitheims wird die Qualifikation des „Battle Of The Year 1 vs. 1“ für das Weltfinale in Montpellier ausgetanzt. Es folgt das „3 vs. 3 International Breaking Battle“. Der Sieger fliegt zum „Silverback Open“ in Philadelphia, USA.

Von Manuel Behrens

Moisey G. ist ist wieder da. Der an Demenz erkrankte 88-Jährige konnte wohlbehalten wieder gefunden werden.

08.06.2019

Eigentlich war er Lehrer. Doch dann wurde er Autor. Verliebt in Sprache und Literatur, erfand Postma den hannoverschen „Bloomsday“, ein Fest für Freunde des Romanklassikers „Ulysses“ – und bald wird es wieder gefeiert.

07.06.2019

Der designierte OB-Kandidat der Grünen, Belit Onay, setzt auf erwartbare Themen: Klimaschutz, Wohnungsbau und kulturelle Vielfalt. Zudem plädiert er für mehr Selbstkontrollen im Rathaus. Am Mittwoch stellt er sich dem Votum der Parteibasis – und muss kritische Fragen und Gegenkandidaten befürchten.

10.06.2019