Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Berufsagentur für Jugendliche startet
Aus der Region Stadt Hannover Berufsagentur für Jugendliche startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:30 16.02.2017
Von Bernd Haase
Gruppenbild mit Dame: Oberbürgermeister Stefan Schostok, Arbeitsagentur-Chefin Heike Döpke, Regionspräsident Hauke Jagau und Job-Center-Geschäftsführer Michael Stier (von links) repräsentieren die Kooperationspartner bei der Jugendberufsagentur.
Anzeige
Hannover

In der Region gibt es derzeit 4024 jugendliche Arbeitslose, drei von vier haben keinen Berufsabschluss. 18 800 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren sind in irgendeiner Form auf Leistungen nach Hartz IV angewiesen. "Ziel muss es sein, jedem eine Perspektive zu bieten", sagt Regionspräsident Hauke Jagau.

In Garbsen, wo eine vergleichbare Agentur seit mehr als einem Jahr existiert, ist seitdem die Quote der Jugendlichen, die eine Beschäftigung suchen, um zwölf Prozent gesunken. Gleichzeitig sind mehr Betroffene zu Beratungsgesprächen erschienen. Das ermutigt zum Nachahmen. Die neue Agentur in der Brühlstraße ist primär für junge Hannoveraner gedacht. "Wir verhandeln mit weiteren Kommunen wie Lehrte, Laatzen oder Langenhagen über das Modell", sagt Michael Stier, Geschäftsführer des Jobcenters der Region.

Anzeige

Für die Jugendberufsagentur kooperieren Region, Stadt, Arbeitsagentur und Jobcenter und bündeln ihre Angebote. Sie bietet Hilfen bei Berufsorientierung, Informationen zu Ausbildung und Studium, Qualifizierungsberatung, Unterstützung beim Umgang mit Behörden etwa zur Klärung finanzieller Probleme und einiges mehr.

Offiziell eröffnet wird die Einrichtung am 2. März ab 16 Uhr. Bei der offenen Veranstaltung gibt es Musik, viele Infostände sowie das Angebot, Bewerbungsfotos inklusive vorherigem Styling anfertigen zu lassen.

Anzeige