Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 23-Jähriger flüchtet nach Schlägerei in Hannover – und wird von Auto erfasst
Aus der Region Stadt Hannover 23-Jähriger flüchtet nach Schlägerei in Hannover – und wird von Auto erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:01 31.10.2019
Die Bruchmeisterallee blieb wegen des Unfalls bis etwa 7 Uhr gesperrt. Quelle: Symbol
Anzeige
Hannover

Die Polizei ermittelt nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Calenberger Neustadt auch wegen des Verdachts der Körperverletzung. Bei dem Unfall war ein 23-jähriger Mann aus Garbsen schwer verletzt worden. Er war zuvor auf dem Fußweg der Bruchmeisterallee in eine Schlägerei mit einem 45-Jährigen verwickelt. Um der Auseinandersetzung zu entkommen, trat er gegen 5.15 Uhr zwischen geparkten Autos auf die Straße und wurde dort von einem VW Golf erfasst.

Auch Verdacht der Körperverletzung

Wie die Polizei mitteilt, war der Garbsener aus bislang unbekannter Ursache mit dem 45-Jährigen in Streit geraten. Im weiteren Verlauf ging der 45-Jährige auf den 23-Jährigen los. Es kam zu einer Schlägerei. Um sich weiteren Attacken des Angreifers zu entziehen, flüchtete der Garbsener zwischen zwei geparkten Autos auf die Bruchmeisterallee. Dort wurde er von einem VW Golf eines 31-Jährigen erfasst. Der Golf beschädigte anschließend noch zwei weitere Fahrzeuge. Ein Rettungswagen brachte das Opfer in eine Klinik.

Anzeige

Die Polizei leitete, zusätzlich zu den Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Unfall, ein Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung gegen den 45-Jährigen ein. Die Bruchmeisterallee musste wegen der Unfallaufnahme bis etwa 7 Uhr voll gesperrt werden. Nach Angaben der Ermittler ist bei dem Unfall ein Schaden von rund 4700 Euro entstanden.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von tm

Anzeige