Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern
Aus der Region Stadt Hannover Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:27 06.11.2011
Beim „Männerträume“-Abend im Spielwarenladen „idee+spiel“ in der Grupenstraße treten die Besucher in elf Disziplinen gegeneinander an. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige

Männerabend im Spielwarenladen „idee+spiel“

Beim Männerabend im Spielwarenladen werden gestandene Kerle zu Kindern. Das deutschlandweit einzigartige Angebot zieht nun sogar Touristen nach Hannover. Gemeinsam kämpfen sie in elf Disziplinen von Darts bis Poker gegeneinander. „Es ist mehr als 40 Jahre her, dass ich mit einer Autorennbahn gespielt habe“, sagte Andreas Klaube. „Großartig!“ Seine Sätze gehen im Geschrei der Mitspieler fast unter. Männer unter sich sind nicht gerade leise.

Hannover 96 zeigt beim 2:2 gegen Schalke ein unterhaltsames Fußballspiel

Vielleicht sollte man Martin Kind gar nicht erst auf die Idee bringen. Andererseits: Jemand wie der Klubchef des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 ist wahrscheinlich längst auf die Idee gekommen, Heimspiele mit einer Vergnügungssteuer zu belegen. Oder mit einem Unterhaltungszuschlag zu versehen. Jede Wette: Kind müsste bei diesem Plan derzeit nicht mit Protesten entrüsteter Fans rechnen, denn wer will schon gerne Spiele wie das 2:2 gegen Schalke 04 verpassen?

Auch am Sonntag war die große Unterhaltungskiste wieder vollgepackt mit tollen Toren, packenden Zweikämpfen und strittigen Szenen. 96 spielte nicht so grandios wie beim 2:1-Sieg gegen die Bayern. Aber die Leidenschaft und das Engagement, mit dem sich beide Mannschaften eine bis zur letzten Sekunde offene und spannende Partie lieferten, war vergleichbar. Und für die einzige schlechte Nachricht dieses Spiels kann 96 nichts: Das nächste Heimspiel findet erst am 26. November statt (gegen den Hamburger SV).

Hotelfachschüler aus Hannover gewinnen Champagner-Wettbewerb

Trinken während der Schulzeit – und dann auch noch Champagner: Die Schüler der Berufsbildenden Schule 2 (BBS), Franziska Striepe (25), Tina Küster (25) und Steffen Schöpp (26), durften genau das in den vergangenen Wochen tun – und gewannen dank exzellenter Vorbereitung am Wochenende den über zwei Tage ausgetragenen Champagner-Wettbewerb der fünf besten Hotelfachschulen Deutschlands.

Wochenlang hatten sie sich unter Anleitung ihres Fachlehrers Reinhard Austen vorbereitet, um zum Beispiel bei einer Blindverkostung von drei Sorten Champagner vor einer kritischen fünfköpfigen Jury zu bestehen. Beim Wettbewerb, der in der BBS 2 in der Ohestraße stattfand, mussten sie Aromen beschreiben und natürlich die verwendeten Rebsorten erkennen. Auch der tiefe Blick ins Glas spielte beim Verkosten eine große Rolle: „Die Perlage ist regelmäßig klein und bildet einen Schaumkranz am Kelchrand“, hieß es dann beispielsweise.

Bob Dylan und Mark Knopfler in der TUI Arena Hannover

Bob Dylan inspiriert Fans und Kritiker zu den schönsten Vergleichen: Er habe „die Stimme eines Muezzins, eines Rufers in der Wüste, irgendwo zwischen Las Vegas und Jerusalem“. Er kläffe, jaule, winsele – je nach Geschmack – wie ein „Koyote im Stacheldraht“. Er stehe hinter seiner Orgel wie „an einem Flipperautomaten“. Der 70-Jährige ist zurzeit zusammen mit dem 62-jährigen Mark Knopfler auf Europatournee. In acht deutschen Städten füllen die beiden die großen Mehrzweckhallen. Das Konzert in Hannovers TUI Arena am Sonntagbend war ausverkauft. Dylan allein hätte das nicht geschafft.

David McAllister zeichnet Ehrenamtliche aus

Ob Depressionen oder Burn-out: Die meisten Menschen, die in die Selbsthilfegruppe für psychisch Gesundende in Barsinghausen kommen, haben bereits eine Krankengeschichte hinter sich. Sie befinden sich zwar auf dem Weg der Besserung, aber dieser ist allein häufig nicht einfach zu beschreiten. In dieser Situation bietet die Barsinghäuser Selbsthilfegruppe einen „Lichtblick“, so nennt sich denn auch das Projekt. Margret Morscheck, Sieglinde Wannemacher, Simone Jechow und Pastor Friedhelm Feldkamp leiten die Selbsthilfegruppe ehrenamtlich. Dafür hat sie am Sonnabend Ministerpräsident David McAllister mit dem Niedersachsenpreises für Bürgerengagement „Unbezahlbar und freiwillig 2011“ ausgezeichnet.

Greenpeace-Aktivisten protestieren gegen Castortransport

Mit Kerzen, Taschenlampen und Laternen haben Greenpeace-Aktivisten in rund 45 Städten gegen den bevorstehenden Castortransport ins niedersächsische Gorleben protestiert. Aktionen gab es am Sonnabend unter anderem in Hamburg, Hannover, Münster und Magdeburg.

Fiedler inszeniert Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werther

Florian Fiedler, Hausregisseur am Schauspiel Hannover, zeigt im Ballhof, dem Spielort des Jungen Schauspiels, eine ziemlich wilde, ziemlich jugendliche und auch ziemlich berührende Version von Goethes berühmtem Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“.

Auf der Bühne wüten drei Schauspieler. Ein Schlagzeuger (Martin Engelbach, der auch einige Nebenrollen übernimmt) treibt das Stück mit harten und auch sanften Schlägen voran.

tfi

Mehr zum Thema

Beim Männerabend im Spielwarenladen werden gestandene Kerle zu Kindern. Das deutschlandweit einzigartige Angebot zieht nun sogar Touristen nach Hannover. Ein Spielbericht.

06.11.2011

Unentschieden in der AWD-Arena: Hannover 96 und Schalke 04 haben sich am Sonntag nach einem unterhaltsamen Spiel mit einem 2:2 getrennt. Die „Roten“ stehen damit auf dem sechsten Tabellenplatz.

Heiko Rehberg 06.11.2011

Ein tiefer Blick ins Champagnerglas: Hotelfachschüler aus Hannover haben am Wochenende einen zweitägigen Champagner-Wettbewerb gewonnen.

06.11.2011

Ein Diskoabend am Steintor ist in der Nacht zu Sonntag plötzlich in eine Massenschlägerei ausgeartet. Zeitweise sollen vor dem „Cuba Cubaner Club“ in der Nordmannpassage 150 Menschen aufeinander losgegangen sein. Bei der Keilerei, die sich im Innern fortsetzte, sollen auch Teile des Inventars zu Bruch gegangen sein.

06.11.2011
Panorama „Unbezahlbar und freiwillig“ - McAllister zeichnet Ehrenamtliche aus

Die ehrenamtliche Arbeit der Niedersachsen hat Ministerpräsident David McAllister am Sonnabend gewürdigt. Zehn von einer Jury ausgewählte Preisträger erhielten den mit je 3000 Euro dotierten Niedersachsenpreis.

06.11.2011

Aufatmen an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH): 48 Stunden vor Beginn des für Montag angekündigten Ärztestreiks an 23 Hochschulkliniken einigten sich die Tarifparteien Marburger Bund und die Tarifgemeinschaft deutscher Länder auf einen Tarifvertrag.

Veronika Thomas 06.11.2011