Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das sind Hannovers Helden in der Corona-Krise
Aus der Region Stadt Hannover Das sind Hannovers Helden in der Corona-Krise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:33 29.03.2020
Vier Gesichter, vier Jobs – stellvertretend für die vielen Helfer in der Corona-Krise in der Region Hannover. Quelle: HAZ/M
Anzeige

„Das mulmige Gefühl bleibt“: Der Polizist im Streifendienst

Polizeikommissar Patrick Stelter kontrolliert in der Region Hannover, ob die Menschen in Zeiten der Coronakrise auf Abstand gehen oder nicht. Obwohl sich die meisten einsichtig zeigen, begleitet den 32-Jährigen dabei stets ein mulmiges Gefühl. Lesen Sie hier seine ganze Geschichte.

Anzeige

„Alles weitere ist nicht absehbar““: Die Ärztin

Zwölf-Stunden-Tage sind für die Ärztin Simone Müller vom Henriettenstift in Hannover derzeit keine Seltenheit. Sie bereitet das Krankenhaus und die Mitarbeiter auf den Ansturm mit Covid-19-Patienten vor. Lesen Sie hier ihre ganze Geschichte.

„Gespräche mit Patienten sind trotz allem das Schönste“: Der Mediziner aus dem Testzentrum

Einsatz in Vollschutz: Dr. Volker Windelboth Quelle: Privat

Jede Krise hat ihre eigenen Helden: Volker Windelboth testet Corona-Verdachtsfälle im Testzentrum, hat rund 300 Abstriche in den vergangenen Wochen gemacht. Trotz des harten Jobs sagt er: Das Gespräch mit den Patienten treibe ihn an. Lesen Sie hier seine ganze Geschichte.

„...sie kommen trotzdem jeden Tag zur Arbeit“: Die Apothekerin

Arbeit trotz Ansteckungsgefahr: Apothekerin Annabelle Schnaith versucht, ihre Mitarbeiterinnen mit Plexiglasscheiben zu schützen. Das Team berät täglich Kunden – und liefert mehr aus als bisher. Lesen Sie hier ihre ganze Geschichte.

 

Coronavirus: Das sollten Sie gelesen haben

Von red

Anzeige