Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Bürger diskutieren über Sauberkeit
Aus der Region Stadt Hannover Bürger diskutieren über Sauberkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:22 26.10.2018
Axel von der Ohe (li.) und Henning Hofmann (r.) suchen das Gespräch mit Passanten wie Karin Khalil auf dem Roderbruchmarkt. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Mit einer großen transparenten Säule voller Müll auf dem Roderbruchmarkt suchten am Freitagnachmittag Finanz- und Ordnungsdezernent Dr. Axel von der Ohe und Bezirksbürgermeister Henning Hofmann den Dialog mit Marktbesuchern. Gemeinsam mit dem Leiter der Stadtreinigung, Mathias Quast, und der Stadtbezirksmanagerin für Buchholz-Kleefeld, Kathrin Rembecki, sprachen sie mit interessierten Bürgern über Sauberkeit im öffentlichen Raum, über vergessene gelbe Säcke und Schrotträder. Anwohner erzählten, dass oft Sofas und Sessel vom Sperrmüll entfernt und zum Roderbruchmarkt getragen werden. „Dort wird dann oft getrunken. Die Sofas bleiben natürlich stehen. Und die Flachmänner werden einfach weggeworfen“, erzählte eine aufgebrachte Anwohnerin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Andere Passanten kritisierten falsch parkende Autos und eine gewisse Ignoranz. „Wir haben diese Hinweise natürlich angenommen und zum Beispiel neue Abfallcontainer aufstellen lassen“, sagte Hofmann. „Man erwartet von uns, dass wir wilde Abfälle im öffentlichen Raum schnell abräumen. Wir nehmen viel Geld in die Hand, um in der Stadt für Sauberkeit zu sorgen“, sagte von der Ohe. „Wir brauchen dabei aber Hilfe.“ Bürger seien aufgerufen, Müllecken zu melden. Dafür plant die Initiative „Hannover sauber!“ nun eine neue App, mit der man künftig schnell und einfach wilde Müllstellen melden kann. Die ersten Tester der Beta-Version fanden sich am Freitag schnell unter den Passanten.

 Von der Ohe wird die Dialogreihe auf den hannoverschen Plätzen und Wochenmärkten bis Mitte Dezember fortsetzen – und kommt schon am Montag gemeinsam mit Thomas Schwarz, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha), auf den Platz der Weltausstellung und stellt dort ab 14.30 Uhr seine Pläne für mehr Sauberkeit in der Stadt interessierten Passanten vor.

Anzeige

Von Jan Sedelies

Anzeige