Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Deutsche Bank schließt in der List und in Linden
Aus der Region Stadt Hannover Deutsche Bank schließt in der List und in Linden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 17.07.2016
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das der Sparkurs bei der Deutschen Bank auch Hannover treffen würde, war ausgemacht: Das Geldinstitut hatte am Donnerstag angekündigt, zwei von zehn Standorten in der Stadt aufgeben zu wollen. Am Sonntag hat die Deutsche Bank nun auf ihrer Internetseite die betroffenen Zweigstellen veröffentlicht. Die Filiale an der Lister Meile 76 und die Filiale Linden an der Falkenstraße 3 werden schließen.

Darüber, wann die beiden hannoverschen Filialen schließen und was das für Mitarbeiter und Kunden bedeutet, wurde zunächst nichts bekannt. Insgesamt beschäftigt das Geldinstitut in Niedersachsen 511 Mitarbeiter, davon 154 im Marktgebiet Hannover. Allgemein hieß es, dass die ersten der 188 deutschlandweit zur Disposition stehenden Filialen im vierten Quartal dieses Jahres dichtgemacht werden sollen - der Großteil dann im ersten Halbjahr 2017. Knapp 3000 Vollzeitstellen würden wegfallen.

Anzeige

med

Bärbel Hilbig 20.07.2016
17.07.2016
Stadt Hannover Polizeieinsatz in der Südstadt - Einbrecher flüchtet über sieben Dächer
Jörn Kießler 20.07.2016